Neues Rapfenfutter getestet...

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Lahnfischer » Di 26. Aug 2014, 19:41

Neues Rapfenfutter getestet...


Hi @ all,

bei dem schnell steigenden Lahnpegel heute mußte ich unbedingt mal das neue Rapfenfutter, vor allem die Storm Fluttersticks auf die Rapfen testen. Ich muss sagen, die laufen nicht nur gut, sondern fangen genau wie die deutlich teureren Illex... :mrgreen:

Bild

Gab im strömenden Regen gleich 5 Rapfen heute, die beiden größten hatten 67 und 64 cm, hier die Bilder... 8)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Na gut, der letzte kam auf Illex... :wink:

Bild
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Klapsi
Beiträge: 48
Registriert: So 19. Aug 2007, 16:25
Meine Gewässer: Aare, Emme, Dünnern, Bielersee, Pazifik Australien
Wohnort: Region Olten
Kontaktdaten:
New Zealand

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Klapsi » Di 26. Aug 2014, 20:35

Danke fürs Testen und herzeigen!:D
Wie führst du die Fluttersticks von Storm? Steht ja eigentlich "sinking" drauf, kannst du die trotzdem à la walk-the-dog führen oder zupfst du sie einfach nahe unter der Oberfläche?
Gruss und Petri Heil
---> http://expeditom.com/ <--- :D

Das Wichtigste beim Angeln sind lange Arme, damit man zeigen kann, wie groß der Fisch war!

Benutzeravatar
zerolimits
Beiträge: 367
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee; Im Sommer Eisee, Eugenisee usw
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von zerolimits » Di 26. Aug 2014, 22:27

Bei mir zeigts irgendwie die Bilder erst an, wenn ich auf den Link klicke, aber evtl. liegts auch am Browser :?: :!:

Aber zu funktionieren scheint dein "neues Rapfenfutter" ohne Zweifel :mrgreen:
++ Gruss Zerolimits ++

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Lahnfischer » Mi 27. Aug 2014, 14:22

Petri Dank :D
Klapsi hat geschrieben:Danke fürs Testen und herzeigen!:D
Wie führst du die Fluttersticks von Storm? Steht ja eigentlich "sinking" drauf, kannst du die trotzdem à la walk-the-dog führen oder zupfst du sie einfach nahe unter der Oberfläche?
Gruss und Petri Heil
Auf Rapfen im reißenden Wehrschuss einfach durch schnellstmögliches Einkurbeln dicht unter der Oberfläche. Ansonsten kannst du die auch sehr schön Gassi führen, bei Spinnstops wackeln die sehr verführerisch im Absinken. War aber der erste Test mit den für mich neuen Ködern... :wink:

@ zerolimits: Mittlweile dürften die Bilder alle wieder gut zu sehen sein :wink:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
zerolimits
Beiträge: 367
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee; Im Sommer Eisee, Eugenisee usw
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von zerolimits » Mi 27. Aug 2014, 15:17

Jo - jetzt sehe ich die Bilder direkt :D Konnte sie schon gestern anschauen, allerdings nur in klein und wenn ich draufklickte.
++ Gruss Zerolimits ++

Salmonid

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Salmonid » Mi 27. Aug 2014, 17:24

Petri zu den Rapfen. Du hast da ein wirklich schönes Angelrevier.

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Loup » Do 28. Aug 2014, 07:55

Sollte dich fast mal besuchen kommen um meinen Rapfentraum zu erfüllen. Bei dir gibt es im Moment ja fast eine Rapfengarantie.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Lahnfischer » Do 28. Aug 2014, 14:48

Loup hat geschrieben:Sollte dich fast mal besuchen kommen um meinen Rapfentraum zu erfüllen. Bei dir gibt es im Moment ja fast eine Rapfengarantie.
HiLoup,

hätte da absolut nichts dagegen, aber dann müsstest du vorher in unseren Verein eintreten, denn Spinnfischen ist for members only... :oops:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Lahnfischer » So 31. Aug 2014, 13:13

Gleich gehts noch mal Rapfen ärgern, mal schauen, was die zum Salmo Thrill sagen... 8)

Bild
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1576
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Loup » So 31. Aug 2014, 13:45

Wünsche Petri. Gibts in eurem Verein keine "Kurzbesucherrapfenärgernmitgliedschaft"?
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Lahnfischer » So 31. Aug 2014, 21:13

Loup hat geschrieben:Wünsche Petri. Gibts in eurem Verein keine "Kurzbesucherrapfenärgernmitgliedschaft"?
:lol: , leider nicht... :lol:

Heute noch mal die Rapfen geärgert. Als erste kam ein neuer Köder ans Band, der Salmo Thrill in 9 cm...

Bild

Das Ding ist schnell sinkend, läßt sich bis an den Horizont werfen und sollte rasend schnell bei erhobener Rute eingekurbelt werden. Ist fängig, aber anstrengend Im 3. Wurf kam dann der erste Biss, war aber kein Rapfen, sondern...

Bild

Danach bissen aber die Zielfische... :D

Bild

Bild

Mal auf Water-Monitor gewechselt und mit dem größten Rapfen des Tages belohnt worden, 72 cm... 8)

Bild

Ich hatte dann noch einige Fehlbisse und 2 gute Rapfen im Drill verloren, wobei der eine schon im Kescher war, aber sofort wieder rausgesprungen ist und dabei den Köder, der sich im Keschernetz verfangen hatte, losschüttelte... :roll:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Talin

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von Talin » So 31. Aug 2014, 21:20

Petri!
Leider gibt in der Umgebung von Zürich keine Rapfen, doch ich würde liebend gerne mal einen fangen. Sollen ja recht kampfstark sein...

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von ChristianK. » Mo 1. Sep 2014, 23:29

Petri Tom! Bei dir läufts im moment auch nicht übel! :)

@Talin, absolut richtig, Rapfen sind fighter umd geben alles!
Mein grösster hatte über 80cm und brauchte nach dem langen und starken drill einige zeit bis er sich wieder erholt hatte.
Sie geben eben alles.
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
til
Beiträge: 654
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von til » Di 2. Sep 2014, 11:53

Talin hat geschrieben:Petri!
Leider gibt in der Umgebung von Zürich keine Rapfen, doch ich würde liebend gerne mal einen fangen. Sollen ja recht kampfstark sein...
Du musst "nur" bis nach Rheinfelden, um Rapfen zu finden.

Benutzeravatar
grosserböserfish
Beiträge: 287
Registriert: So 20. Jul 2008, 12:19
Meine Gewässer: Vater Rhein, Schluchsee,Luganer,ISLAND,MEER!
Wohnort: Rheinfelden
Iceland

Re: Neues Rapfenfutter getestet...

Beitrag von grosserböserfish » Di 2. Sep 2014, 20:08

hey Lahni Superfische, gratuliere :up: :up: , und doch hab ich ein wenig Kritik bzw. eine Anregung und hoffe nimmst es nicht krumm: muss denn jeder gefange Rapfen mit Widerhaken zugetackert, gekeschert, mit stählernem Griff gepackt, gemessen und noch fotografiert werden..? Das gibt wie man sieht schon arg zerfetzte Mäuler :roll: , ja ich weiss kann es geben. Denn ich nehme mal an, bei Deiner Auswahl isst Du sie genausowenig wie ich 8) . Ich bin nun auch kein Heiliger handhabe es aber meistens so dass ich auf den Rapfenködern (beim gezielten Rapfenfischen habe ich noch nie etwas anderes gefangen..) ohne WH fische, Keschern tu ich wenn möglich auch nicht und Foto gibts manchmal. Beim 50 oder 100ten Rapfen ist mir dann egal ob er 67 oder 71 hat . nix für ungut
Chuck Norris kann Fische ertränken!

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“