Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
HechtJunkie89
Beiträge: 32
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 13:30
Meine Gewässer: Sihlsee /Rotsee/Melchseefrutt

Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von HechtJunkie89 » Fr 27. Jun 2014, 00:51

Auf Zander und Hecht am Sihlsee


So! Hallo Fischerfreunde^^


Seit Ende 2013 fische ich jetzt hauptsächlich nur noch am Sihlsee. Auch wenn ich bei den ersten fischerausflügen an diesem See meistens als Schneider nach hause ging, blib ich hartnäckig, gab nie auf und Jiggte wie verrückt weiter... Hind und wieder gabs einen schönen Hecht, doch mein erster Zander wollte sich einfach nicht verhaften lassen^^

Doch dann passierte es, am Freitag der 13.!!! :lol: :lol: Mein aller erster Zander hing am haken und die freude war riesengross! Leider war es nur ein untermassiger und der kleine Jäger war bald wieder auf freier Flosse^^ :) nach ca. 1h hängte der nächste Fisch und es war wieder ein Zander, diesmal massig!


Mein erster Zander (49cm) auf Gummifisch

Bild


Am nächsten Tag dem 14.06 ging ich am Abend wieder aufs Boot. Nach etwa 4 h Jiggen, ein paar fehlbisse und unzähligen würfen entschied ich mich zurück an den Bootsplatz zu Fahren. Kurz vor dem Bootsplatz zückte ich nochmals die Rute und warf richtung Ufer. Nach 2-3 würfen knallte es in die Rutenspitze.


75er Hechtauf Gummifisch


Bild

Bild


Gepackt von der ''Droge'' Fischen, konnte ich es kaum erwarten wieder aufs Boot zu gehen... Am 20.6 war es dann wieder soweit!! Neuer Tag neues Glück. Um 16:00 Uhr fing ich an zu fischen. <keine 10 Würfe später war schon der erste untermassige Hecht am Haken. Ich wechselte 2-3 mal den Platz bis ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war ^^ dann ging alles ganz schnell !! 3 Zander in 1h....wieder auf Gummifisch

52er Zander und auf dem unteren <bild ein 50er und 43er Zander

Bild

Bild

Was fur schöne Fische!! Danach ging aber nichts mehr und ich machte mich auf den Rückweg.
2 Tage später zog es mich wieder an den Sihlsee, mein kollege kam auch mit und ich fuhr wieder den gleichen ''Hotspot'' an. Nach 2h fischn ohne Biss verlagerte ich mich ca. 50 m und ankerte wieder. Es meldeten sich 2 untermassige Zander... :roll: wir fischten an derselben Stelle weiter und nach ca 2h kam dan bei meinem kollege der erste Zander 46cm. Machte mir natürlich Mut und ich jiggte weiter bis ich dann auch einen Biss hatte und ein 48er Zander verhaften konnte :cop:

Bild

Keine Stunde später krachte es mir kurz vor dem Boot beim einziehen in die Rute! baam.....und ich dachte, kann ja fast nur ein Hecht sein :lol: und siehe da, ein schöner 70er Hecht!

Bild

Als sich dann keine weitere Fische meldeten packten wir zusammen und verabschiedeten uns mit einem grossen Lachen auf den Lippen vom Sihlsee :D

Waren superschöne Tage die ich bestimmt nicht vergessen werde^^

Gruss und Petri Heil ! Kevin

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4206
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von Rolf » Fr 27. Jun 2014, 09:10

Hallo Kevin,

Petri zu den schönen Zander und Hecht - definitiv gelungene Tage!

Vielen dank fürs Zeigen - von Fischer für Fischer 8)
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
AndreasM
Beiträge: 87
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 10:42
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von AndreasM » Fr 27. Jun 2014, 09:42

Petri zu den Fängen!

Der Zander steht ganz oben auf meiner Liste der Fische die ich noch fangen will/muss :D

HechtJunkie89
Beiträge: 32
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 13:30
Meine Gewässer: Sihlsee /Rotsee/Melchseefrutt

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von HechtJunkie89 » Fr 27. Jun 2014, 10:14

@ felchenfischer : Ja kein Problem :D

Die Fänge habe ich an 4 verschiedenen Tage gemacht. Nicht nur an einem Tag ^^


@andreasM : ja Zander war immer mein Lieblingsfisch und ist für mich der Schönste Süsswasserfisch. Vorallem liebe ich es bei Sonnenuntergang auf dem See zu jiggen.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 647
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von til » Fr 27. Jun 2014, 10:28

Danke für den schönen Bericht!
Sihlsee würde ich auch gerne mal probieren. Leider kann man da wohl nicht so einfach mit dem eigenen Boot drauf und ich peile für meins einen Standplatz am (resp. im) Zürichsee an.
Was würdest du denn sagen, was hat dir den Durchbruch gebracht beim Erfolg auf die Zander? Finde das immer spannend, wie man an unbekannten Gewässern meistens erstmal Mühe hat und dann plötzlich kommt der Durchbruch und es scheint ganz einfach.
Und du ankerst tatsächlich und jiggst 2h oder so am selben Platz?
Zuletzt geändert von til am Fr 27. Jun 2014, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.

HechtJunkie89
Beiträge: 32
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 13:30
Meine Gewässer: Sihlsee /Rotsee/Melchseefrutt

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von HechtJunkie89 » Fr 27. Jun 2014, 11:28

Heyy :)

Ja ich kann nicht sagen warum ich so viele male ohne zander nach hause ging und dann auf einmal hagelt es fische wie bescheuert^^ den "durchbruch" geling es mir als ich mal mit bärschli der auch hier im forum ist auf den sihlsee konnte! Hat mir ein paar tipps gegeben z.b. auf welche tiefe ich fischen soll in dieser jahreszeit. Aber sonst fischte ich etwa gleich wie immer. Bevor ich mit bärschli auf dem see war wechselte ich den platz manchmal 5-7mal in 4-5 stunden weil ich nach 20 würfe schon aufgegeben hatte und dachte hier läuft bestimmt nichts mehr^^ nur habe ich jetzt gelernt das man halt schon ein bisschen mehr durchhalten muss und einfach weiter probieren. Und das hatt sich wirklich so bestätigt das vielleicht 1-2h nichts läuft und auf einmal kamen die bisse. Vorallem fischte ich früher von morgens um 6uhr bis abends um 18:00 uhr und fing vielleicht 1 hecht!! Jetzt gehe ich meistens nur noch gegen abend zu so auf die 17:00 uhr und fische bis ca. 22:00 uhr und seit dem fange ich auch fische^^
Ja kannst sicher mal mitkommen wenn du möchtest. Ergibt sich sicher mal was ;)

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von Lahnfischer » Fr 27. Jun 2014, 13:55

Hecht- und Zanderpetri,

Ausdauer wird meistens belohnt... :D
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

gianandri

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von gianandri » Sa 28. Jun 2014, 10:14

Da wurde wohl bei jemandem die Rute in der letzten Zeit stark belastet :lol: . Petri zu den Fängen und danke für den Bericht

Chris86

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von Chris86 » Sa 28. Jun 2014, 10:57

Schöne Fische! Ich fische schon über ein Jahr am Sihlsee und warte noch immer auf meinen ersten Zander, oder wenigstens den ersten Biss! Muss eine ziemliche erleichterung sein, wenn man den Ersten gefangen hat!

Benutzeravatar
catfish
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 23:15
Meine Gewässer: greifensee zürichsee walensee

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von catfish » Mo 30. Jun 2014, 13:02

Petri zu den schönen Zandern! Ich arbeite auch gerade daran so einen zu überlisten. Nach zwei Ausflügen an den Sihlsee allerdings noch erfolg los... aber der erste kommt schon noch :)

Benutzeravatar
dominikwinkler
Beiträge: 42
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:54
Meine Gewässer: Zürichsee,Sihlsee,Abbachgewässer,Island Dailderau
Switzerland

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von dominikwinkler » Di 8. Jul 2014, 21:06

Ich fische auch viel am Sihlsee und dieses Jahr hat es bis jetzt fische geregnet doch Ausdauer wird belohnt ich habe auch nach 3-4h noch ein biss habe schon ganze tage an der gleichen stelle gefischt mit dem gummi und immer wieder gefangen :D wegen den Zeiten... dies ist nur im Sommer so extrem ;) und Petri zu den Fischen und vlt sieht man sich ja mal auf dem See :D

elbarto

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von elbarto » Mo 14. Jul 2014, 16:27

Hallo

Habe mal eine frage gehe nächste Woche 2 Tage an den Sihlsee vom Boot aus. Will auf Zander und Hecht gehen könnt ihr mir Tipps geben?

Wo? welche Tiefe ? welcher Köder??

Vielen dank

Benutzeravatar
ElReyJey
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 21:02
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee, Walesee, Schwyzer Bäche

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von ElReyJey » Di 15. Jul 2014, 11:10

Kann dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen. War jetzt 3x am Sihlsee bei Willerzell und hab zwischen 3 und 7 Meter gefischt. Gefangen hab ich zwei kleine Hechte, jedoch keinen Zander. Gefischt hab ich meist mit schlanken 4" Gufis in natürlichen Farben und kleinen Jig-Köpfen (also 3, 5 oder 7g). Ich hab zwar noch ein paar Bisse versemmelt, doch berauschend wars nicht bisher. Von einigen hab ich gehört ich soll möglichst leicht fischen, doch hab ich auch schon gehört ich solle 10 oder 15g Jigköpfe verwenden. Keine Ahnung was nun besser ist.. Ich denke es ist wohl die Kombination aus geeignetem Köder und deinem eigenen Köderführungsstil. Und das kannst du wie Shad schreibt nur selbst herausfinden indem du ausprobierst.

Und die Tipps bei Burri.. naja.. Tönt halt immer ähnlich: Grüne oder weisse Gufis auf ca. 5m.

elbarto

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von elbarto » Di 15. Jul 2014, 12:33

Ja werde jetzt öfters an den sihlsee haben ein haus am see leider aber kein boot :(

Aber mal schauen was negste Woche geht freu mich aber drauf =)

gmr

Re: Auf Zander und Hecht am Sihlsee

Beitrag von gmr » Mi 16. Jul 2014, 18:07

ElReyJey hat geschrieben:Kann dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen. War jetzt 3x am Sihlsee bei Willerzell und hab zwischen 3 und 7 Meter gefischt. Gefangen hab ich zwei kleine Hechte, jedoch keinen Zander. Gefischt hab ich meist mit schlanken 4" Gufis in natürlichen Farben und kleinen Jig-Köpfen (also 3, 5 oder 7g). Ich hab zwar noch ein paar Bisse versemmelt, doch berauschend wars nicht bisher. Von einigen hab ich gehört ich soll möglichst leicht fischen, doch hab ich auch schon gehört ich solle 10 oder 15g Jigköpfe verwenden. Keine Ahnung was nun besser ist.. Ich denke es ist wohl die Kombination aus geeignetem Köder und deinem eigenen Köderführungsstil. Und das kannst du wie Shad schreibt nur selbst herausfinden indem du ausprobierst.

Und die Tipps bei Burri.. naja.. Tönt halt immer ähnlich: Grüne oder weisse Gufis auf ca. 5m.
das mit den köder musst du nur die Regel der Natur folgen
gegen mitte Juli bis ende august eher kleinere 8-10cm...wieso? die brutfische sind frisch geschlüpft und wachsen schnell heran..eglis, kaulbarsche, schwallen, lauben, brachsen, etc.
daher kleinere fische fangen.

Bei klarem Wasser zu naturfarben, wie z.B. Salt N Pepper, Appleseed, Gold Glitter, Brown Chartreuse, Real Shiner.
Bei grünlichem Wasser (Hochwasser) sind die Farben Gelb, Weiß, Fire Tiger, Hot Chartreuse, Lemon Tiger zu empfehlen.

Keine regel ohne aussnahme.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“