Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Marmei
Beiträge: 135
Registriert: Do 3. Jul 2008, 14:40
Meine Gewässer: Klöntalersee, Glarner Bergseen, Linth etc...
Wohnort: Glarus
Switzerland

Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Marmei » Mi 29. Aug 2012, 20:57

Beim Eglifischen Metermarke geknackt


Verrückt was mir gestern Abend passiert ist: Hochwasser im Klöntalersee, Wasser trübe und viel Schwimmholz. Flo und ich versuchen ein paar Egli zu ertwitchen, beim zweiten Wurf mit dem DAIWA TOURNAMENT DOUBLE CLUTCH 75 matt ayu, habe ich auch schon einen Biss, doch es ist "nur" ein Hechtlein dran. Naja zum Glück hat er die 18er Mono nicht entzwei gebissen, mit dem teuren Wobbler dran (36SFr.-). Etwas später ohne eindeutigen Fischkontakt, hat Flo einen leisen Biss auf den Bevy Popper von LC, schon wieder Hecht und dieser beisst nach wenigen Sekunden die Schnur durch, wäre wohl knapp mässig gewesen. Die Hechtkombo lassen wir dennoch liegen und versuchen es weiter auf Egli. Wir rudern weiter und können endtlich den ersten Egli (23cm) fangen, auf DAIWA TOURNAMENT DOUBLE CLUTCH 75 matt ayu. Unter schwimmholz und bei schönen Kanten versuchen wir weiter unser Glück, aber es will gar nichts gehen. Etwas frustriert wegen des lästigen Nieselregens und der Beissflaute wollen wir nochmals kurz eine Kante abfischen als es schon dunkel wird. Beim fünften Wurf ein sanfter Biss und grösserer Widerstand, erst glaube ich einen 30+ Egli gehakt zu haben, als die Bremse irgenwie nicht einsetzetn wollte, zieht der Fisch ab und flankt kurz, da sehen wir,dass es ein grösserer Hecht sein muss. Scheisse!!!, da bin ich doch viel zu fein ausgerüstet! Und neben mir liegt die Hechtkombo faul im Boot. Ich versuche auf Zug zu bleiben, Rute hoch und Stossgebete, dass der Hecht die 18er Mono nicht durchbeisst (nix Stahlvorfach :( ).
Jetzt singt die Bremse ihr herrliches Lied und die Rute verneigt sich vor der Hechtdame, wir schätzen über ein Meter (Flo), ich meine eher knapp darunter.
Das Licht ist schwach, das Keschern daher sehr schwierig, aber nach 10min am feinen Gerät flankt der Hecht und kann, Flo sei Dank gut gefeumert werden.
Hurra! 103cm mass ich erst später, nachdem ich mich schnell entschlossen habe den Hecht zu behalten. Am feinen Egligerät fange ich einen solchen Brocken über 6 Kilo.
Ich habe geglaubt, dass ich wohl nie die Metermarke knacken würde, doch jetzt schaffte ich es einfach so...

Herzlichen Dank Flo für die Unterstützung!!!

Petri sei Dank! Total Petri Geil

Bild

103 cm

Bild

Stolzer Fischer

Bild

zu gross für den Campingtisch, hat herrliche Filets ergeben!

Bild

die 36 SFr.- haben sich bisher nur gelohnt für den DAIWA Double Clutch

Es war ein Riesenfisch für mich und die Freude gross! nächstes Mal würde ich dennoch lieber wieder Egli fangen, den jetzt hab ich Hecht genug für die ganze Sippschaft. Am Sonntag gibts Hecht à Discrétion, die nächste Hechtdame würde ich gerne releasen, vorallem auch weil ein solch grosser Fisch in nächster Zeit nicht mein Zielfang ist. Ich freue mich auf Egli...
Fish on!

Arts

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Arts » Mi 29. Aug 2012, 21:27

Petri! Und glück gehabt.... Ich habe mit Flümi letztes Wochennde einen Hecht verloren weil ich beim Eglifischen in einem "Hechtverseuchten" Gewässer so nachlässig war kein Stahl zu verwenden! Der Witz dabei, der 2te Hecht hatte -nachdem ich auf Stahl ummontierte- den Wobbler so spitz im Mund dass der Stahl überflüssig war :lol:

Tom

Luki-Craft

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Luki-Craft » Mi 29. Aug 2012, 23:08

Geile Sache...

Petrii Heil

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Flümi » Do 30. Aug 2012, 07:50

Petri zum Hecht. Da hat jemand Glück gehabt ohne Stahlvorfach :D
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Pit65

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Pit65 » Do 30. Aug 2012, 07:56

Ganz dickes Petri zur Esox Dame.

Petri u Gruess
Pesche

Benutzeravatar
Markus86
Beiträge: 106
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 14:24
Meine Gewässer: Aare, Emme, Murtensee, Bielersee, Furen

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Markus86 » Do 30. Aug 2012, 08:03

Digges Petri auch von mir!!

Das macht Laune :D

flintfish

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von flintfish » Do 30. Aug 2012, 08:43

Grosses Petri zu dieser Hecht-Dame - ein wunderschöner Fisch. Rezepte für die Hechtzubereitung findest Du in diesem Forum ja ausreichend :D

Gruss Peter

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Dural » Do 30. Aug 2012, 09:05

die grossen kommen meistens aus dem nichts und völlig unerwartet.

petri :v:

Benutzeravatar
gringostar
Beiträge: 212
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:11
Meine Gewässer: Reuss/Lungernsee,Wägital, Ausland

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von gringostar » Do 30. Aug 2012, 09:11

Grosses Petri zu dem schönen Hecht!
"und bissets hüt? Nei nei chasch si scho streichle... :-)

Benutzeravatar
Zürisee
Beiträge: 130
Registriert: Di 5. Mai 2009, 21:07
Meine Gewässer: CH
Wohnort: CH

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Zürisee » Do 30. Aug 2012, 09:20

Petri zum Beifang
Schöner Bericht, danke dafür. Die Freude kommt auf den Bildern gut rüber :wohow:
habakuk hat geschrieben:ich mag die ladentische der jenzivetreter überhaupt nicht, hingegen ist der postbote mein bester freund!

Angler135

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Angler135 » Do 30. Aug 2012, 09:29

Petri und danke für den Bericht!

Benutzeravatar
WallerJoe
Beiträge: 220
Registriert: So 26. Jun 2011, 14:53
Meine Gewässer: Berner und Fribourger Seen und Flüsse
Wohnort: Schwarzenburg/BE
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von WallerJoe » Do 30. Aug 2012, 10:07

Petri zum Hecht- tolles Erlebnis ;-)

Eglischreck

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von Eglischreck » Do 30. Aug 2012, 10:26

Petri und en guete :D

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von ChristianK. » Do 30. Aug 2012, 12:24

Merci für den Bericht und ein dickes Petri zu der 103cm Hecht Dame!

Mit 0,18er Mono ein Glücksfang! ;)
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Re: Beim Eglifischen Metermarke geknackt

Beitrag von gonefishing » Do 30. Aug 2012, 13:20

Sehr geil!

Ich durfte 'nur' mal einen 90er an der feinen Eglicombo ausdrillen und das war schon Extraklasse.
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“