Ilfis Forellensaison 2012

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
geminiden

Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von geminiden » Di 27. Mär 2012, 00:48

Ilfis Forellensaison 2012


Schon als am Morgen um 5.00 der Wecker klingelte war klar, dass ich mit meiner neuen Ausrüstung am Abend an der Ilfis sein werde.
Auf die Rolle wurde noch vor dem "Zmorgä" die neue Schnur aufgezogen und alles im Auto verstaut.
Danach ging es natürlich zuerst zur Arbeit, jedoch die Gedanken waren schon am Feierabend :)

Dann war es entlich soweit 16.00 und ich konnte Richtung Ilfis losfahren. Natürlich hatte ich meine Anglerzange zu Hause vergessen :cry:

Na macht nix, einfach kurz im Coop Hobby vorbeischauen und das benötigte Werkzeug gekauft.

17.00 die Angel war bereit für die Forellensaision in diesem Jahr zu eröffnen. Das Wetter war super und es machte auch ohne einen Biss vielen Spass.
Spinner, Wobbler alles hat zu keinem einzigen Biss geführt.

Da war die Zeit gekommen für die ultimative Ilfis - Fangmethode: Ein Gewicht 7.5g und zusätzlich eine Softlure.

Bild

Auswerfen, einziehen, auswerfen, einziehen und auf einmal *zack" die Schnur war gespannt. Hatte natürlich riesen Freude und langsam die Schnur eingezogen.

Leider war die erste Forelle in diesem Jahr noch ein "kleiner Fisch". Hatte trotzdem freude, als die Forelle davon schwamm.... Wir werden uns in ein paar Jahren wieder sehen 8)

Bild
Sie sah genau so aus wie die auf meinen gebundenen Haken von fischerhaken.ch es war ein 10er Haken mit 14er Schnur.

Danach ging es noch an andere Stellen, jedoch kein Biss mehr. Auf einmal ging das Natel: Es war meine Freundin ob ich schon bald zu Haus sein werde.
Wie immer sagte ich noch kurz ein, zwei mal auswerfen danach komme ich gleich nach Hause. Wird sicherlich nicht später als 20.00 versprochen!

Wie immer wurde es 20.30 und das *Znacht" war bereits kalt :wink:

Benutzeravatar
dipandri
Beiträge: 147
Registriert: Di 21. Feb 2012, 21:29
Meine Gewässer: Bern und überall wo die Fischerei spass macht
Wohnort: Lyss
Switzerland

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von dipandri » Di 27. Mär 2012, 18:50

Hahaha das mit der Freundin kommt mir bekannt vor :lol: Schöner Bericht.

geminiden

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von geminiden » Sa 7. Apr 2012, 00:45

Eigentlich wollte ich gar nicht fischen... eigentlich nicht...

Aber von vorne: Ich war gestern nach der Arbeit noch an der Ilfis, jedoch kein Biss und nichts. Danach mit einem Kollegen für's Oster-Bier abgemacht. Ich habe Ihm von meiner erfolglosen Fischereisaison erzählt und nach Tipps gefragt. Und was ich noch ausprobieren sollte.
Er fische in diesem Jahr nur mit dem WOBBLING SHAD 40SP-MR welcher ein suspending Verhalten aufweist. Ich sagt nur: Na klar suspending kenne ich :roll: " Suspending: Der Köder bleibt "hängen" in den Pausen, wie ein echter Fisch. Der Vorteil damit ist, dass sehr zaghaft zappelnde Köderführungen möglich sind ohne dass der Köder auftreibt."

Er gab mir sein Wobbling Shad mit fürs Osterwochenende, da er kurz in den Urlaub fuhr.

Heute Morgen aufgewacht und eigentlich so viel zu tun, aber eben der Köder sollte man ja schon ausprobieren :?
Na ja der Freundin gesagt, gehe kurz für 1h an die Ilfis und bin zum Brunch um 10.00 zurück. => Es wurde natürlich 10.45 aber das ist eine andere Geschichte :wink:

Also an der Ilfis angekommen zuerst mit meiner Softlure Methode versucht und kein Biss. Danach meine Spinner ausprobiert kein Biss.
Dann doch den Wobbling Shad 40 an ein 16er Vorfach und zusätzlich ein 5g Blei. Die Tauchtiefe vom Shad ist nach Angaben 1m darum hatte ich mir zuerst den richtigen Platz ausgesucht. Ausgeworfen und sehr überrascht über das Verhalten. Am Anfang war das Ziehverhalten doch einwenig gewöhnungsbedürftig. Jedoch nach dem 3x Mal auswerfen hatte ich es bereits im Griff. Also nochmals geworfen und *zack* ich hatte eine Forelle dran die sicherlich gross genug war, konnte Sie beim einziehen sogar sehen habe mich zu Kescher gedreht und dann konnte Sie sich lösen. Na ja dachte das wars mit dem Shad hat auf jeden Fall funktioniert. Danach nochmals Rausgeworfen und nichts, nochmlas und dann *zack* jetzt konnte ich die Forelle landen, war leider aber eine Untermässige.

Bild

Bin von diesem Köder sehr positiv überrascht worden. Leider habe ich Ihn dann dochnoch am Grund verhakt und somit versenkt :cry:
Da es ja nicht meiner war habe ich bereits zwei Bestellt bei fischerhaken.ch für je Fr. 12.60 damit ich noch einer behalten kann. :wink:

Ah ja zum Brunch: Die *Rösti* war noch nicht angebrannt da meine Freundin die Zeittoleranz bereits wieder eingerrechnet hat :D

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von Flümi » Sa 7. Apr 2012, 04:22

warum tust du eigentlich noch ein 5g Blei vor den Köder? die Ilfis ist von der Breite her ja ein überschaubares Gewässer und hohe Wurfweiten braucht es nicht?

ausserdem: Blei + Suspending = "not suspending anymore"?
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
dipandri
Beiträge: 147
Registriert: Di 21. Feb 2012, 21:29
Meine Gewässer: Bern und überall wo die Fischerei spass macht
Wohnort: Lyss
Switzerland

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von dipandri » Sa 7. Apr 2012, 10:25

Interessanter Beitrag danke dir.

geminiden

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von geminiden » So 8. Apr 2012, 23:55

Flümi hat geschrieben:warum tust du eigentlich noch ein 5g Blei vor den Köder? ausserdem: Blei + Suspending = "not suspending anymore"?
Na ja habe es heute ohne Blei ausprobiert und ja das Ergebis war nicht schlecht :)

Bild


aber das ganze von vorn...

Gestern wollte ich eigentlich mit dem Wobbling Shad 40SP-MR (habe ich abgeholt und nicht schicken lassen) noch an die Ilfis, da der Wasserstand durch den Regen sehr hoch war und die Verschmutzung sehr stark, hatte ich es sein lassen.

Heute war Ostern und somit der Osterbruch bei den Eltern von meiner Freundin angesagt. Es war klar, dass Heute kein Shad das Wasser sehen wird. Schon am Morgen hat es bei uns geschneit und ich war nicht wirklich motiviert vor dem Bruch an die Ilfis zu gehen. Somit ging es an den Bruch, viele Eier essen, jassen und immer an meinen Shad im Auto gedacht.

Als wir nach Hause fuhren war immer ein Blick an der Ilfis und die war sehr klar und das Wetter auch besser (bin noch fast in das vor mir fahrende Auto geknallt). Kurz bevor wir zu Hause waren, habe ich wie immer den Hundeblick aufgelegt und gesagt, dass es doch super währe zum *Z Nacht* Forelle mit Salat. Und mir nur eine Stunde fischen den Ostertag verschönern würde. Ich komme sofort nach Hause, falls ich etwas fangen würde. Wurde natürlich 1 1/2h aber dies war ja bereits beiden klar :wink:

Da ich mir überlegt habe, dass die grosse Forelle welche ich verloren (Beitrag vorher) hatte nun durch das Regenwasser von Gestern weiter geschwommen ist. War für mich klar ich gehe an die Emme :idea:

Zuerst meine Softlure - Taktik ausprobiert und kein Biss, gar nichts!

Also nach Flümi: Suspending ohne Blei ausprobieren.

Den Shad an einem 17er Vorfach montiert ohne Blei. Und da ist mir was passiert, dass ist schon fast nicht zu glauben.
Nun wollte ich kurz das Schwimmverhalten vom Shad prüfen. Ich habe ihn nur 2 Meter vor mir ins Wasser gelassen noch auf die Rolle geschaut ob die Schnur richtig sitzt und schon *zack*. Zuerst dachte ich: Sch***** einen Ast oder so erwischt. Doch der Gedanke war gleich weg, als sich die Schnur zur Seite bewegte und ich die schöne Forelle sah.
Jetzt nur nicht verlieren (dich habe ich ja glaub schon mal verloren :roll:) und da nur zwei Meter vor mir, einfach an Land ziehen. Dies hat super geklappt und die Forelle hatte den Shad schön im Mund verhakt und konnte ohne Zange gelöst werden.

Das Nachmessen war eigentlich auch überflüssig: über 36cm :!:

Bild

Für die erste mässige Forelle in diesem Jahr war ich mehr als nur zufrieden. Danach ging es gleich nach Hause ...Nein, natürlich noch so 6-10x ausgeworfen und nichts mehr gefangen :wink:

Also für mich bei einwenig tiefem Wasser die Entdeckung der Saison 2012: :shock: Wobbling Shad 40SP-MR :shock:

Benutzeravatar
Köfi24
Beiträge: 319
Registriert: Do 6. Jan 2011, 22:22
Meine Gewässer: Aare, Emme, Gürbe, Schwarzwasser, Sense, Simme usw
Switzerland

Re: Ilfis Forellensaison 2012

Beitrag von Köfi24 » Mo 9. Apr 2012, 15:56

Petri zu der schön rotgetupften! :v:
„Ist mir doch egal, wer dein Vater ist! Solange ich hier angle, läuft keiner übers Wasser!“

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“