SeFo - Fang des Lebens

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 207
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: SeFo - Fang des Lebens

Beitrag von Werni » Do 12. Jan 2012, 01:12

Hallo Legonas

Danke für den spannenden Bericht!
Auch ich habe diesen Traum immer wieder. Deshalb schreibe ich dies jetzt mitten in der Nacht, denn schlafen kann ich jetzt sicher nicht, ich gehe ja morgen fischen.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Benutzeravatar
Uwe
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 19:10
Meine Gewässer: Neuenburgersee /Bielersee - eigentlich überall
Wohnort: Erlach
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: SeFo - Fang des Lebens

Beitrag von Uwe » Do 12. Jan 2012, 07:30

Oje, Ihr armen Zottele :(

Ich kann da voll mitfühlen, ist mir auch schon so gegangen. Habe letzte Jahr in Irland einen wunderschönen Lachs und eine wunderschöne Brownthrout nach etlichen Saltis verloren :cry:
Solcher Erlebnisse vergisst man(n) als Fischer genau so wenig, wie wenn man einen schönen Fisch fängt :roll:

Aber einfach dranbleiben, was Gutes kommt wieder :wink:
Gruss Uwe
Eine Seeforelle zu fangen ist wie ein wunderschöner Sonnenuntergang. Man kann es nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Bild

Benutzeravatar
grosserböserfish
Beiträge: 287
Registriert: So 20. Jul 2008, 12:19
Meine Gewässer: Vater Rhein, Schluchsee,Luganer,ISLAND,MEER!
Wohnort: Rheinfelden
Iceland

Re: SeFo - Fang des Lebens

Beitrag von grosserböserfish » Fr 13. Jan 2012, 21:33

Merci für den spannenden Bericht. Man leidet mit.. Und ich glaube absolut daran, dass eine 10kg Sefo (ich hoffe wir reden von so einer) eine 40er ohne Rute und Rolle an einer kurzen Leine mit einem Sprint aus der lockeren Schnur mit Anlauf in die gespannte Schnur rein zerreissen kann! Und meine verlorene fette Bafo lass ich weiter wachsen, 70er hatte ich schon 3. Ich strebe darum grad direkt die 80er an :wink: . Ein Traum vielleicht, aber es wäre noch mehr möglich...
http://www.veidikortid.is/Pages/16?NewsID=771

Allen die wie ich Morgen Sefo-Eröffnung feiern und auch denen die schon länger dran sind wünsch ich ähnliche Erlebnisse mit besserem Ausgang. In diesem Sinne Peter ist geil-und e Fisch am Seil :)
Chuck Norris kann Fische ertränken!

Zugerrötel

Re: SeFo - Fang des Lebens

Beitrag von Zugerrötel » Di 17. Jan 2012, 12:50

hi legonas.
schade um deinen traumfisch :( aber ist bestimmt den meisten von uns schon passiert.
wir haben auf unserem boot an der tiefseeschleike schon einige schöne forellen verloren und diskutiert, wo der fehler liegen könnte. meiner ansicht nach lag der fehler auch daran, dass wir zu stark forciert haben und das ding möglichst bald hochziehen wollten. wie von anderen useren bereits erwähnt, hat die forelle an der tiefsee viel weniger spiel und die schläge auf die zügel sind viel stärker als auf die seitenschnur. deshalb würd ich das nächste mal etwas mehr zeit verstreichen lassen und die forelle mal etwas austoben lassen. vielleicht nützt das was auf dem weg zum traumfisch:)
gruss zugerrötel

Legonas

Re: SeFo - Fang des Lebens

Beitrag von Legonas » Di 17. Jan 2012, 19:23

@ Zugerrötel, ja wir hätten uns wohl noch mehr Zeit geben sollen:-) naja das nächste mal :D

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“