Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
obelix
Beiträge: 333
Registriert: So 13. Nov 2011, 11:15

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von obelix » Do 2. Feb 2012, 16:06

teilzeit-berufsfischer? wer?
ivi hat geschrieben:Zu denken gab mir auch als ich Netzt sah in der Zeit wo Netzverbot war, also vom 26.12 bis 31.12. Gibt es Spezialbewilligungen für diese Zeit und wenn ja warum?
weil der felchenlaichfang noch nicht abgeschlossen war...

grosse seeforellen hat's ganz bestimmt viele, nur sie zu fangen ist nicht ganz so einfach am zürichsee.

die haupt- seeforellen-saison der berufsfischer ist nicht jetzt, sondern in den (früh-)sommermonaten.

Homer

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Homer » Do 2. Feb 2012, 18:23

@ivi
Hey Ivi,
ich teile mit dir den bedenklichen Zustand vom Züsi.
Ich führe für mich eine Statistik, in welcher ich alle gefangenen Seefos eintrage mit der geschätzten Länge. Bereits ende Jan 2011 stellte ich fest, dass viel weniger Umass Seefos gefangen wurden als im Jahr zuvor. Auch die darauf folgenden Monate konnten mir meine Befürchtung nur bestätigen. Es wurde gerade mal nur 1/3 der Seefos gefangen (30-39cm) im Verhältnis zum Vorjahr. Da läuteten bei mir die Alarmglocken. Doch wo ich diese Befürchtung, dass "etwas" geschehen ist, auch hintrug, erntete ich nur Belächlungen mit der Aussage, dass die Fische schon da sind, aber einfach nicht beissen.
Heute weiss ich, dass ich recht hatte, der Jahrgang, bei dem die Seefos jetzt 40-50cm sind, ist sehr schwach, weil "etwas" passiert ist. :(
Es liegt aber nicht an mir, dieses etwas ans Licht zu bringen.
Was auch zu erwähnen ist, nehmen wir mal an, die Fische zwischen 40-50cm hätten auch letztes Jahr gefehlt. Bei mir sähe die Statistik gar nicht so viel anders aus, gerade bis zum Frühling erwischte ich nicht so viele Seefos zwischen 50-70cm.
Auf der Hand liegt ja auch, dass es einige Seefos in der Grösse 50+ hat und wir wissen ja, dass jene Fische, aus verschiedenen Gründen, schwieriger zu überlisten sind. Klar hat man sich Hoffnungen gemacht für diese Saison, wenn man die offizielle Statistik gelesen hat. Beruf rund ca 3 Tonnen und so. Stimmt, die Quote ist mächtig gestiegen....der Befischungsdruck aber auch! (das sehen viele nicht) :!:
Das Problem von uns Sportfischern liegt doch darin, dass wenn (einfach mal angenommen) der Beruf die Hälfte der Seefos fängt, dass wir dann doppelt solange auf eine schöne Forelle hoffen müssen. Und genau das ist in solchen Situationen wie sie jetzt herrschen der Auslöser für böses Blut und Beschuldigungen.
Ich freue mich auch für den Beruf, wenn er seine Fische fängt, das ist ja auch nichts persönliches. Allerdings halte ich die hohe Anzahl der Berufs für unklug und gefährlich, auch stelle ich in Frage, wie sinnvoll (sinnlos), dass eine derart starke befischung ist, nachdem es erstmals wieder bergauf ging mit dem Seefobestand. (die künftigen Statistiken werden uns Antwort geben)

Vergessen dürfen wir nicht, dass Jan und Feb meistens die schwierigsten Monate waren und dass wir gute chancen haben werden, mag es auch Frühling werden, einige schöne Seefos zu überlisten. :P

Gruss und mega Petri-heil
Homer

obelix
Beiträge: 333
Registriert: So 13. Nov 2011, 11:15

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von obelix » Do 2. Feb 2012, 18:47

Homer hat geschrieben:Heute weiss ich, dass ich recht hatte, der Jahrgang, bei dem die Seefos jetzt 40-50cm sind, ist sehr schwach, weil "etwas" passiert ist.
letztes jahr fingen wir doch einige markierte seeforellen im bereich 40-52cm. der nächste jahrgang, der dieses mass in diesem jahr erreichen sollte ist aber viel schlechter abgewachsen.... sprich die grösste, die ich gefangen habe war ca. 38cm lang. ergo sind auch die unmarkierten schlecht abgewachsen. desshalb fehlt diese grösse auch beinahe komplett. und wenn ich mir die berufsfischerstatistik von mai bis dez 2011 anschaue, so sind sie auch dort nicht, bezw. ganz spärlich vorhanden und können somit auch nicht durch den beruf weggefischt worden sein.
Homer hat geschrieben:der Befischungsdruck aber auch! (das sehen viele nicht)
da gebe ich dir vollkommen recht. aber nicht beim beruf, denn die legen nicht mehr netze, sie fangen das gros ja auch als beifang in der felchenschweb.
wieviele seeforellen- schleppfischer hatte es vor 5-6 jahren in unserem seeteil (meilen bis rapperswil)....wenn's 7 waren am we, waren's sehr viel, unter der woche war man meist alleine. und wenn ich in die andere richtung fuhr, waren's auch nicht mehr! letztes jahr waren's viel, viel mehr....das wird halt auch unterschätzt.

Caspar

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Caspar » Sa 4. Feb 2012, 16:42

SCHÖNI SEEFORRELLE ECHT GEIL
PETRI GRÜSS VOM CHASCHPER :D :D

Homer

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Homer » Do 9. Feb 2012, 14:27

@Chasper
Hey du,
schön bist du auch hier im Forum. :P
Wir teilen uns ja sozusagen das Hausgewässer. Ich freu mich immer, wenn ich sehe, dass sich junge Menschen fürs fischen begeistern.

Wünsch dir viel Petri-Heil !

Gruss Homer

Benutzeravatar
U96
Beiträge: 235
Registriert: Di 12. Mai 2009, 23:47
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von U96 » Do 16. Feb 2012, 13:11


Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 207
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Werni » Do 16. Feb 2012, 16:05

Danke U96

Mein Kahn eignet sich wahrscheinlich nicht so als Eisbrecher, bleibe ich am Sonntag halt zu Hause. In einer Woche geht es nochmals für ein paar Tage auf die Skipiste. Hoffe, dass nachher die Seefo Saison wirklich losgeht.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Benutzeravatar
ivi
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 10:52
Meine Gewässer: Zürisee, Sihl
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von ivi » Mi 22. Feb 2012, 10:28

Hy Leute,

zum Glück ist bei uns im unterem Seebecken kein Eis anzutreffen und somit ist es fischfangtauglich ...

Letste Woche fing ich eine wunderschöne Hechtdame mit dickem Leichbauch, die ich schön wieder laufen liess. Bei den Seeforellen war es wie immer ... nämlich nix

Gester war ich wieder am Schleppen und da kam ein wehementer Biss auf den Hund ... der ging nur noch so nach hinten und bei mir kam Freude auf ... auch am Drillstock ging die Post ab und ich freute mich immer mehr auf eine schöne Seeforelle ... und dann ... kein Silber ... sonder erneut eine trächtige Hechtdame ... naja leise Enttäuschung machte sich breit ... aber immerhin wieder was gefangen und einen guten Drill gehabt. Die Hechtdame liess ich auch wieder schwimmen. So fuhr ich langsam wieder zurück als meine Rute sich leicht zu biegen begann. Zuerst dachte ich, dass ich Grundkontakt hatte und so kurbelte ich schnell ein. Als ich das Wickelblei wegmachte sah ich wie der Silch zur seite schwamm ... leicht verdutzt kurbelte ich weiter und sah plötzlich Silber ... juhuuuuu ... endlich eine Seeforelle... doch die Freude währte nur kurz, denn sie war zu kurz ... als ich auch sie wieder frei liess machte sich dann doch Freude breit ... eine schöne Hechtdame, eine kleine Seeforelle und das Wetter war ja auch ein Traum.

Hoffe nächste Woche lassen die Hechte das beissen und fröhnen der Fortpflanzung... dafür könnten die Seeforellen mal vermehrt meine Spangen schnappen...

In dem Sinne...
Petri Ivi

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Loup » Mi 22. Feb 2012, 10:51

Wenigstens kannst du auf den See. Da wo mein Boot vor Anker liegt, ist immer noch zu viel Eis im Hafen. Wenn es aber so weitergeht und noch ein bisschen wärmer wird, kann ich dann wohl am Sonntag mit Eisbrechen beginnen.
Ist wie eine zweite Eröffnung, ich bins so etwas von kribelig.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 207
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Werni » Mi 22. Feb 2012, 16:19

Hallo Ivi

Schön, dass sich wenigstens wieder einmal eine kleine Seefo blicken liess, jetzt muss es ja besser kommen. Diese Woche hält mich die Arbeit vom fischen ab und nächste Woche die Skiferien.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Benutzeravatar
ivi
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 10:52
Meine Gewässer: Zürisee, Sihl
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von ivi » Do 23. Feb 2012, 08:17

Hy Werni,

könnten ja mal nach deinen zweiten Skiferien auf den See rausfahren und schauen ob die Seeforellen beissfreudiger sind. Schöne Ferien...

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 207
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Werni » Do 23. Feb 2012, 08:21

Hallo Ivi

Das müssen wir unbedingt machen, ich melde mich nach den Ferien bei dir.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Benutzeravatar
ivi
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 10:52
Meine Gewässer: Zürisee, Sihl
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von ivi » Mo 5. Mär 2012, 20:51

Hallo Leute,

und es gib sie doch ... ich war letste Woche draussen und genoss einen schönen und warmen Tag auf dem Wasser ...der Wind kam zügig von Süden her und die Alpen waren so nah also Föhnig. Ohne grosse Hoffnung heute was zu hohlen fuhr ich im zick zack Kurs um nicht in ein Netz reinzufahren und beobachtete die Netzboien als ich am Hund sah wie die Kelle anschlug ... jipiiii ... der Drill war nichts spektakuläres aber die Dame wehrte sich doch anständig und ich hoffte schwer, dass sie mässig war ... und tatsächlich ... nach ca.10 Minuten lag sie im Boot ... mit 44cm war sie deutlich im Mass und ich freute mich riesig endlich wieder mal eine silberne Königin mein eigen nennen zu dürfen.

Bild

Am Abend wurde sie dann genüsslichst verspiesen

Petri Ivi

Benutzeravatar
wels
Beiträge: 218
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 20:25
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von wels » Mo 5. Mär 2012, 22:14

Schönes Silber, Petri Ivi.

Schön wieder mal ein positives Signal vom See zu hören. :bash:
Gruss Sascha


Wir haben das schönste Hobby der Welt!

Bild

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 207
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fangberichte Seeforellen Zürichsee 2012

Beitrag von Werni » Mo 5. Mär 2012, 23:16

Gratulation Ivi!
Es ist halt doch so, nur der Köder der im Wasser ist fängt, Durchhaltewillen ist jetzt gefragt.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“