Eisbohrer Oeschinensee

Die Geräteecke für den Bergsee- und Eisfischer
Antworten
Chinoock

Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Chinoock » Mi 21. Jan 2009, 20:46

Hallo Eisfischer!!
War heute am Öschi , war schön und nicht so kalt -2 bis +4. Fänge , so lala 3 Kanadier30-35cm
Habe noch eine Dringende Mitteilung , Falls Ihr mal einen Eisbohrer mieten müsst!
Es wurde im Forum geschrieben im Touristikbüro Kandersteg kann man mieten, das ist Falsch!
Der einzige der Eisbohrer in Kandersteg vermietet 15.- pro Tag plus 40.- Depot ist . B.Lauber Eisenwarengeschäft Hauptstrasse Neben Volg Kandersteg Tel 033 675 04 67 oder 079 282 14 67!
Also jetz habt Ihr alle die Adresse falls Ihr mal einen Eisbohrer braucht :D
Gruss Chinoock

Benutzeravatar
Nidi
Beiträge: 567
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 19:30
Meine Gewässer: Emme, Ilfis, Aare, Bergseen
Wohnort: Burgdorf
Switzerland

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Nidi » Mi 21. Jan 2009, 21:08

Hallo Chinoock,
Petri zu den Kanukis. Welche Ecken hast du da oben abgesucht? Könnte sein dass bald ausgefischt ist. Laut eines Gondelbahnmitarbeiters seien am 1. und 2. Januar zusammen ca 250 Fischer :shock: oben gewesen. Da kann man sich vorstellen was da bis heute auf das Eis gehbelt worden ist. Ja eisangeln boomt, vor vier, fünf Jahren war man manchmal noch mutterseelenalleine was aber auch nicht immer amüsant war.
Gruss NIDI

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Kontaktdaten:

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von gmischol » Do 22. Jan 2009, 09:16

Ausgefischt ist wohl kaum schon. Am Samstag vor einer Woche waren kaum 30 Fischer oben, am letzten Sonntag habe ich genau 8 Fischer gezählt. Je länger die Saison dauert, desto weniger Fischer siehst du. Ich war letztes Jahr am Ostermontag oben (ich glaube es war der 20. März), der letzte Tag an dem die Bahn noch gefahren ist. Ich war mutterseelen allein, es war herrlich, 30cm neuer Pulverschnee, herrliches Wetter und die Fische haben gebissen wie blöde (aber ab Mitte März sind halt alle unterwegs an den Bächen und Flüssen auf Forellenjagd). Mir hat es riesig Spass gemacht und die Forellensaisoneröffnung habe ich mir für später gespart.
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Benutzeravatar
Nidi
Beiträge: 567
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 19:30
Meine Gewässer: Emme, Ilfis, Aare, Bergseen
Wohnort: Burgdorf
Switzerland

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Nidi » Do 22. Jan 2009, 09:43

gmischol hat geschrieben:Ausgefischt ist wohl kaum schon. Am Samstag vor einer Woche waren kaum 30 Fischer oben, am letzten Sonntag habe ich genau 8 Fischer gezählt.
hallo gmischol
gut zu wissen. Da hat sich wohl die Situation etwas entspannt und wird sich noch weiter entspannen. Ich war am Eröffnungstag erstaunt wie viele das Eisangeln entdeckt haben und so dachte ich mir es würde mehr oder weniger die ganze Saison so weiterlaufen.
Gruss NIDI

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Kontaktdaten:

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von gmischol » Do 22. Jan 2009, 09:59

Wenn du an einem Wochentag gehen kannst (so wie ich, da ich Samstags häufig arbeite) wirst du noch einsamer sein :D
Und dann braucht das Wetter noch etwas "hudlig " zu sein, und du bist noch alleiner :wink:
Und gefangen habe ich an den vier Tagen, an denen ich oben war, eigentlich immer recht gut. Die Fische müssen aber "verdient" sein, will heissen, wenn an einem Loch eine zeitlang nichts geht, heisst es ein neues Loch bohren, das gibt zumindest wieder warm.
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Benutzeravatar
Nidi
Beiträge: 567
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 19:30
Meine Gewässer: Emme, Ilfis, Aare, Bergseen
Wohnort: Burgdorf
Switzerland

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Nidi » Do 22. Jan 2009, 10:32

gmischol hat geschrieben:Die Fische müssen aber "verdient" sein, will heissen, wenn an einem Loch eine zeitlang nichts geht, heisst es ein neues Loch bohren, das gibt zumindest wieder warm.
Dem ist so, Löcher Bohren ist schon fast die halbe Miete. Im weiteren bin ich gar nicht gegen andere Fischer, im Gegenteil, habe beim Angeln gerne Gesellschaft. So kann man auch Erfahrungen austauschen und diskutieren.
Gruss NIDI

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 410
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Kontaktdaten:

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von gmischol » Do 22. Jan 2009, 13:18

Nidi hat geschrieben: Im weiteren bin ich gar nicht gegen andere Fischer, im Gegenteil, habe beim Angeln gerne Gesellschaft. So kann man auch Erfahrungen austauschen und diskutieren.

Geht mir auch so, ich habe schon viele nette Fischer getroffen und viele gute Erfahrungen ausgetauscht
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

oliman76

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von oliman76 » Do 22. Jan 2009, 17:55

Das war ja ich, der behauptete, im Tourismusbüro gäbe es Eisbohrer zu vermieten...Wir wurden dort jedenfalls gefragt, ob wir einen Eisbohrer mieten wollen...Die freundliche Dame im Büro hätte uns wohl ans Eisenwarengeschäft Lauber verwiesen...

Wegen dem Eisfischerboom: Denke, dass für viele dies nur ein einmaliges Erlebnis ist oder war...Bei diesen eisigen Temperaturen und mässigem Fang überlegen sichs doch einige, ob sie noch einmal gehen wollen...
Wegen den Fischen würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn 200 Fischer im Schnitt 2 bis drei Fische fangen, kommts aufs gleiche, wie wenn 100 Fischer eine Vollpackung haben...Zum Glück ist ja nicht jede Saison gleich...Es werden ja auch jedes Jahr etwa gleich viel Fische gefangen wie ausgesetzt, das entnehme ich aus den Fangstatistiken...
Etwas krass fand ich anfangs Januar, dass man am Nachmittag keinen einzigen Platz im Restaurant bekam....
Wem das alles zu viel ist, solls mal am Engstelensee versuchen, da hat man vieeeel mehr Platz und Ruhe...

Benutzeravatar
jerk
Beiträge: 407
Registriert: So 3. Aug 2008, 22:43
Meine Gewässer: Kanton Bern
Kontaktdaten:

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von jerk » Sa 24. Jan 2009, 20:22

Also ich hatte heute genug Platz auf dem See und Fische gabs auch.

Cheers Tinu

Bar$ch

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Bar$ch » Sa 8. Jan 2011, 16:22

hat dieser laden auch sonntags offen? :?:

Lüku

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Lüku » Sa 8. Jan 2011, 17:12

[quote="gmischol"]am letzten Sonntag habe ich genau 8 Fischer gezählt.

Ich war am letzten Sonntag mit unserer Jugengruppe auch oben, wir aleine waren bereits 13. Es waren mindestens 100 Fischer auf dem See, eher 150!
Am letzten Mittwoch waen es bestimmt auch zwischen 50 und 100!

Ausgefischst ist jedoch noch lange nicht, wenn das Eis im März noch begehbar ist, sind immer noch gute Fänge möglich!

Lüku

Re: Eisbohrer Oeschinensee

Beitrag von Lüku » Sa 8. Jan 2011, 17:15

..........................Sorry.............................sehe erst jetzt, dass dieser Beitrag schon länger vorbei ist.......................... :oops:

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör für die Bergsee- und Eisfischerei“