Wägitalersee 2016

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Bergsee- und Eisfischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Allroundangler
Beiträge: 115
Registriert: So 6. Dez 2015, 16:14
Meine Gewässer: Aare kanton solothurn, Dünnern
Switzerland

Wägitalersee 2016

Beitrag von Allroundangler » Do 5. Mai 2016, 11:12

Hey Leute
Ich stelle mich zuerst mal vor:
Ich heisse Marco komme aus Wangen bei olten (Kt. Solothurn) und gehe im Jahr etwa 2-3 mal an den wägi

Ich habe mal ein paar fragen da ich im letzten Jahr nicht wirklich erfolgreich war
Nähmlich wo die Fische stehen (Tiefe) und ob man mit Schleppen im Moment auch gute Chancen hat
Ich werde am Sonntag mal hoch und dann auch davon Berichten. wenn ihr auch Berichte schreibt würde mich dass natürlich sehr freuen
Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Benutzeravatar
FishermansFriend2
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 10:07
Meine Gewässer: Greifensee, Waegitalersee

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von FishermansFriend2 » Sa 7. Mai 2016, 12:03

Hoi marco,
Ich war letzten sonntag oben. Die fische stehen direkt an der oberfläche. Haben sie mit dem zapfen von 1m bis 3m erwischt (vorallem auf bienenmaden, aber auch auf wurm). Auch mit kleinen wobblern um die 5 cm, die ca 1.m tief laufen gabs welche. Als dann eine weile nichts mehr lief, tuckerten wir noch ein wenig rum und schleppten wobbler von 4-7 cm mit lauftiefengon 0.5 - 1.2 m und twister mit 10g vorgeschaltet. Auch da gabs wieder fisch.
Petri lg

Benutzeravatar
Alet
Beiträge: 776
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 18:28
Meine Gewässer: Pfäffikersee, Zürichsee, Greifensee, Rhein
Wohnort: Züri-Oberland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Alet » Sa 7. Mai 2016, 19:35

Ich war am letzten Freitag oben. Am Morgen. Bis ca. 9:00 wurden Forellen gefangen. Einige hatten da ihre fünf. Wer bis dann seine Forellen nicht hatte, der ging als Schneider nach Hause. Bei mir gab es vom Ufer aus 3 Egli und einen Sonnebrand :)

Benutzeravatar
Allroundangler
Beiträge: 115
Registriert: So 6. Dez 2015, 16:14
Meine Gewässer: Aare kanton solothurn, Dünnern
Switzerland

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Allroundangler » Sa 7. Mai 2016, 22:08

Danke für die infos

Benutzeravatar
Allroundangler
Beiträge: 115
Registriert: So 6. Dez 2015, 16:14
Meine Gewässer: Aare kanton solothurn, Dünnern
Switzerland

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Allroundangler » So 15. Mai 2016, 23:36

So ich war jetzt also letzten Sonntag oben:
Ich war um 8:00 Uhr am See und um 8:30 dann an meinem platz an dem ich Fischen wollte. Um mich herum sprangen alles Forellen und ich stellte meine pose auf etwa 1Meter ich warf aus und keine 30 sek später verschwand die Pose im See ich schlug an und dachte scheisse ein kleiner Döbel denn es kam fast keine Gegenwehr bis der vermeintliche Döbel an die Oberfläche kam merkte ich dass es eine schöne Forelle ist sie machte richtig Druck und nach 5 minütigen Drill hielt ich eine schöne 40er Refo in der Händen. Da war ich natürlich hoch motiviert und fischte konzentriert weiter aber es ging nichts mer um 11 Uhr entschied ich mich in den hinteren Seeteil zu wechseln. Aber auch da ging nichts.Nach dem Mittagessen machte ich eine Schlepptour wieder in den vorderen Seeteil ich Fischte mit 2 Bienenmaden in L Form und tatsächlich es ging was ein knallharter Biss kuzer Drill und weg war die Forelle.Leider Biss weiterhin nichts mer und ich entschied mich neben dem Hafen zu fischen mit einer kunstmade und einen echten auf etwa 2.70 meter und sihe da es Biss schon nach kurzer Zeit ich wartete kurz dann der Anschlag es kam eine sehr kleine Forelle von gerade mal 28cm zum Vorschein aber ich musste sie leider entnehmen da sie sehr tief geschluckt hatte. Und es Biss weiter ,ich hatte leider aber nur noch 1ne knappe Stunde Zeit aber am Ende wurden es dann doch noch 4 Forellen.
Ich werde den Wägi auf jeden Fall nochmal besuchen.
Wenn ihr wollt kann ich noch die Bilder nachträglich schicken
Gruess Marco

Giacomo

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Giacomo » So 15. Mai 2016, 23:50

Salü marco gibt es eventuell mal die Möglichkeit das ich mich bei dir anschliessen kann?

Benutzeravatar
Nemos
Beiträge: 64
Registriert: Fr 19. Okt 2007, 21:10
Meine Gewässer: ZHsee, Sihlsee
Wohnort: Rümlang
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Nemos » So 29. Mai 2016, 09:28

Hallo zusammen

Werde Morgen mit 3 Arbeitskollegen vom Boot aus unser Glück am Wäge probieren.
Da 2 meiner Kollegen absolute Neulinge sind, wäre es schön, wenn sie ein Fangerlebnis hätten.
Stehen die Forellen immer noch ziemlich hoch(ca. 1m)?
Ist es besser in Ufernähe oder in der Mitte des Sees?

Danke euch vielmals für die Infos.
Werde dan berichten :wink:

Grüsse Nemos
Prüfe alles, das Gute behalte!

Benutzeravatar
iMoX
Beiträge: 55
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:41
Meine Gewässer: Aare - VFAB

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von iMoX » So 29. Mai 2016, 21:42

aloha

waren vorletzte letzte Woche dort auch aufm boot. refos stehen hoch.

wir hatten forellen auf ansage beim schleppen, biss nach biss. einige haben sich dann doch noch vom haken gelöst gehabt zum glück.

top montage wie immer: geschleppte bienenmaden, 2 stück in L-form auf dem haken. sinkender sbirulino oder blei davor und ab gehts. wobbler ging auch.

die egli waren noch mitten im laichgeschäft. vielleicht sind sie jetzt durch und ein gezieltes befischen würde nun sinn machen.

greets.

Benutzeravatar
Nemos
Beiträge: 64
Registriert: Fr 19. Okt 2007, 21:10
Meine Gewässer: ZHsee, Sihlsee
Wohnort: Rümlang
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Nemos » Mi 1. Jun 2016, 17:09

Danke für deine Tips :v:

Die Forellen stehen wie gesagt immer noch sehr hoch. Hatten alle Bisse auf ca. 1m, insgesamt gab es 11 Forellen und 1 Egli. Es hat meinen Kollegen sehr gefallen und alle hatten ein Fangerlebniss.
Wünsche allen Petri Heil und viel Erfolg bei der schönsten Freizeitbeschäftigung :D

Grüsse Nemos
Prüfe alles, das Gute behalte!

David8647

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von David8647 » Do 29. Sep 2016, 17:48

Hallo zusammen
ich werde diesen samstag auch wider mal an den Wägitaler see fahren ich geh mit meinem Vater zusammen und würd mich auf ein paar schöne fische freuen welche tiefe zurzeit ?? und habt ihr auch schon was anderes als forellen und eglis raus geholt vielecht zander wenn ja wo sind so die besten stellen und und welche grösse von gummi fisch soll ich da nehmen ??

danke :)

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 147
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von Andreas » Do 29. Sep 2016, 20:45

Hallo
Ich kenne den Wägi nicht, denke aber, dass die Forellen überall einigermassen gleich ticken.
Eine Tiefenangabe ist mMn nicht moglich, als Beispiel Di und Mi diese Woche am Öschi: am Di eigentlich den ganzen Tag im Bereich der Oberfläche(bewölkt und eher kühl) am Mittwoch nach 10 Uhr fing man sie eher in der Tiefe ca. 5-10 Meter auf Grund (da keine Wolken und eher heiss).
Wenn sie an der Oberfläche stehen siehst du sie jetzt in der Regel ansonsten musst du sie suchen.
Wie immer sind Morgen und Abendstunden wohl am erfolgreichsten.
Lg

Benutzeravatar
talisker
Beiträge: 81
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 22:43
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Mönchaltorf
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Wägitalersee 2016

Beitrag von talisker » Do 29. Sep 2016, 21:31

David8647 hat geschrieben:..... zander wenn ja wo sind so die besten stellen und und welche grösse von gummi fisch soll ich da nehmen ??

danke :)
dass mit dem Zander ist wahrscheinlich nicht mehr aktuell...vor vielen vielen Jahren gab es mal Bestrebungen, soweit ich aber weiss, hat die Naturverleichung nicht funktioniert, hat sicher noch ein paar Zander drinn, aber die gezielt zu befischen scheint mir nicht wirklich möglich..

aber wenn Du es trotzdem versuchen möchtest, dann würd ich einen ca 12cm langen eher schmalen Gummifisch (z.b. Lieblingsköder) mit einem 3/0er Jighaken nehmen. Such dir ein Plateau mit eher hartem grund auf ca. 12m.. also während dem Tag..
mit gruss vom Fuss

Roland

Antworten

Zurück zu „Bergsee und Eisfischen- Infos und Technik“