Öschinensee im Sommer

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Bergsee- und Eisfischen rein.
Antworten
Chnubibubi

Öschinensee im Sommer

Beitrag von Chnubibubi » Fr 24. Jul 2015, 09:18

Hallo Zusammen

Ich möchte dieses Weekend (wenn dass Wetter mitspielt) gerne an den Öschinensee gehen und schauen ob ich was zum Abendessen organisieren kann. :chef: Kenne mich aber an Bergsehen nicht wirklich gut aus. Mit meinem kleinen Bruder war ich schon 2-3 Mal auf dem Stockhorn, da ist es ja aber keine sehr grosse Kunst was zu fangen.

Mich würde nun interessieren, wo man die Fische zu dieser Jahreszeit am besten findet? Mein Plan war mit Buldo an der Oberfläche auf Regenbögeler, und am Grund auf Kanadier und Saiblinge (beider mit der Bienenmade). Denkt Ihr das könnte so klappen? Was ich ev. auch Mal ausprobieren werde ist das Angeln mit Sbirolino, habe ich aber noch nie gemacht. Auch da ist es ja wichtig zu wissen, wie tief die Fische im Moment ungefähr stehen.

Meine Spinnrute ist normalerweise auch immer mit dabei, meint Ihr das man auch in Ufernähe was fangen kann?

Wenn jemand auch einen Tipp für eine gute Stelle am See hat, wäre ich auch dankbar.

Danke für eure Kommentare und Petri an alle die am Weekend ans Wasser kommen.

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von Flümi » Fr 24. Jul 2015, 12:44

Bei dieser Hitze würde ich nicht mit Buldo an der Oberfläche fischen. Da ist tote Hose. War Freitag auf Samstag vor 2 Wochen gewesen. Freitag 15-19 Uhr nur 1 Fisch ein Ringli machen sehen. Samstag 7-16 Uhr ebenfalls nur 1 Oberflächenaktivität. Gibts halt nur 19:00-22:00.

Die haben 19-20° Wassertemperatur oder so, am Rand und oben. Viele Badegäste und Steinewerfer.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Chnubibubi

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von Chnubibubi » Fr 24. Jul 2015, 13:35

Ok, danke.

Dann werde ich mich auch etwas in den hinteren Teil des Sees zurückziehen. Ich denke die Bädeler bleiben eher an den besser zugänglichen Stellen.

Chnubibubi

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von Chnubibubi » Fr 24. Jul 2015, 13:41

@Flümi:

Du meinst, in dem Fall ist es besser auf Grund zu gehen?

Habe gerade deinen Tread "Bergseefischen - Tipps, um Schneider abzuwehren" (sehr gut erklärt und aufschlussreich :?) gelesen. Da gehst du auch eher auf das Fischen an der Oberfläche ein. Dies sind also nicht die Idealen Techniken für den Sommer?

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von Flümi » Fr 24. Jul 2015, 14:01

Normalerweise fange ich im Sommer viel an der Oberfläche in Bergseen, aber dieser Sommer ist auch nicht normal, was die lange und extreme Hitzeperiode betrifft, wie auch die Wassertemperatur.

In einem normalen Sommer gehen die Badetouristen an Bergseen nur ne Minute ins Wasser für eine schnelle Abkühlung, ein Beweisfoto für die sozialen Medien oder als Mutprobe (bei 14-16°). Dieses Jahr planschen sie stundenlang im Wasser und gehen sogar drin schwimmen, weil es 20° ist.

Kannst ja noch die 3-4 Berichte von mir aus 2012-2014 lesen. Die sind alle ausm Sommer. Und es war jeweils nicht so heiss ;)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Chnubibubi

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von Chnubibubi » Fr 24. Jul 2015, 14:38

Es ist in der Tat ein krass heisser Sommer. Dann werde ich deinem Rat folgen und meine Maden auf dem Grund anbieten. Noch einen kleinen Blinker durchs Mittelwasser zupfen und hoffentlich gibt es den einen oder anderen Edlen. :D

Danke für die Tipps. :wink:

Benutzeravatar
iMoX
Beiträge: 55
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:41
Meine Gewässer: Aare - VFAB

Re: Öschinensee im Sommer

Beitrag von iMoX » Sa 25. Jul 2015, 19:45

nimm sinkenden sbirolino oder zur not ein blei, 80cm vorfach das durch styroporkügelchen eben 80cm über grund mit der bienenmade am haken schwebt. hab die woche an einem abgelegenen urner bergsee so erstens die regenbogenforelllen im oberwasser umgehen können, dafür auch die kanadier in der tiefe gefunden wo wobbler und auch löffel keine chance mehr hatten.

Antworten

Zurück zu „Bergsee und Eisfischen- Infos und Technik“