Melchsee-Frutt?

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Bergsee- und Eisfischen rein.
Antworten
rastu

Melchsee-Frutt?

Beitrag von rastu » Mi 25. Jun 2014, 21:37

Guten Abend Zusammen,

Ich gehe voraussichtlich Samstag oder Sonntag auf die Frutt. War jemand schon oben dieses Jahr? Wie siehts aus? Ist jemand vlt. am Wochenende auch oben?

Gruss

Benutzeravatar
til
Beiträge: 662
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von til » Mi 25. Jun 2014, 23:08

Letzten Samstag zwei Kanadier auf Toby.

Benutzeravatar
real_deal
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mai 2014, 22:10
Meine Gewässer: Fischenz Bremgarten, div. Bergseen

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von real_deal » Do 26. Jun 2014, 11:55

Hallo Rastu
Wir waren an der Eröffnung am Tannensee.
Die gezielte Fischerei auf die Kanadier und Saiblinge brachte wunderbare Exemplare ans Tageslicht.
Alles gut genährte Fische zwischen 45 und 55 cm mit rotem Fleisch! Wahrscheinlich noch solche von der Eisfisch-Saison.
Top: Elritze am System / Gummi am Jigkopf am Grund präsentiert.
Petri
real_deal

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 330
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von primus » So 29. Jun 2014, 19:47

Und warst du oben? Wie liefs?
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
real_deal
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mai 2014, 22:10
Meine Gewässer: Fischenz Bremgarten, div. Bergseen

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von real_deal » Mi 27. Aug 2014, 22:49

Petri zusammen.
Würde mich mal interessieren wie bei euch bis jetzt die Frutt-Saison verlaufen ist?
Bei mir gab es einen schönen Auftakt mit tollen Fischen, sogar ein prächtiger 60er Bachsaibling durfte ich mit nach Hause nehmen.
Mitte Juli bis Anfang August reihte sich dann Schneider an Schneider, insgesamt 3x :roll: Im Juli ist es immer hart da oben, also nichts Neues.
Am letzten Samstag gab es dann wieder mal einen Fisch, eine hart erarbeitete Bafo auf den Pointer.
Die Weichen auf einen goldenen Herbst sind somit gestellt :!:
Lasst von euch hören.
Grüsse real_deal

GTHunter

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von GTHunter » Sa 30. Aug 2014, 10:31

..um beim goldenen Herbst anzuknüpfen...

Bild

Heute Morgen mit ü50 doch ein erwähnenswerter Fisch. Ausführlicheres zum Fang:

http://www.tackle-bay.ch/fangberichte/1 ... regenbogen

By the way: Was ist falsch an der obigen Art ein Bild einzufügen? mal klappts so, mal nicht...

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von Flümi » Sa 30. Aug 2014, 14:51

Vielleicht frisst die Forensoftware kein ü im Link? Ändere mal auf UE und teste nochmal?
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

GTHunter

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von GTHunter » So 31. Aug 2014, 19:44

Flümi vielen Dank für den Tipp! So scheints zu klappen..

rastu

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von rastu » Mo 1. Sep 2014, 17:31

Also ich war bis jetzt 3x oben und noch nie als Schneider heimgekehrt.
1x 1 Forelle
2x 3 Forellen
Leider war kein richtig grosser dabei, der grösste war jedoch ü40.

Hoffe nun im September noch 1-2x hochgehen zu können.

Benutzeravatar
real_deal
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mai 2014, 22:10
Meine Gewässer: Fischenz Bremgarten, div. Bergseen

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von real_deal » Di 2. Sep 2014, 19:00

Petri den Fängern :!:
Am Sonntag gab es wieder mal 2 Saiblinge.
Einmal am Tannensee mit Köfi auf Grund.
Einmal am Melchsee mit dem Schlund am Dropshot-Rig :wink:
Auf Kunstköder lief gar nichts, die Box hätte getrost zu Hause bleiben können.
....werde dann am Ende der Saison noch ein paar Bilder reinstellen.
Gruss real_deal

Benutzeravatar
champas
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:15
Wohnort: Zürcher Unterland
Switzerland

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von champas » Di 9. Sep 2014, 16:56

War heute am Tannensee, ca. 7:15 - 12:05 am Wasser.
Fische gesehen: 3 (2 Refos und eine Seefo)
Fische gefangen: 0
--> klassischer Schneidertag :mrgreen:

War fast das ganze Nordufer entlang gegangen und hab mit etlichen Wobblern, Löffeln, Spinnern und Gummifischen die Fische zu reizen versucht. Habs auch von Oberfläche bis zum Grund versucht... bis auf einen zaghaften Nachläufer konnte ich keine Aktionen vermerken. Die Fische, die ich auf Sicht angeworfen hatte, waren von meinen Ködern übrigens ziemlich unbeeindruckt :roll:
Naja solls ja geben, hin und wieder...

So gegen 11 fings übrigens noch ziemlich zu schütten an - Gott sei Dank hatte ich meinen Regenponcho dabei! Nach einer Stunde im Piss zwang mich das Wetter in die Knie und ich machte mich auf den Heimweg. Aber in den frühen Stunden herrschte schöne Morgenstimmung :!:


Bild

Bild
Das Bänkli im Sonnenlicht sieht ganz stimmungsvoll aus - trotz Schneider ein vollkommener Tag


Evtl. hätte Köfi am System und auf Grund noch was eingebracht... meine Frage: gibts Elritzen (auch eingelegt oder gefroren) zu kaufen? Oder fängt ihr euch die Anfangs Saison zusammen? Oder gar jedes mal aufs neue auf Elritzenjagd gehen?
(Hab nämlich noch kleine Köfis von Bernhard Fishing auf Eis, aber die halten gar nicht lange :D aber fürs Grundangeln/Zupfen sollten sie halten...)

Gruss und einen schönen Herbst
Angeln ist die einzige Art von Philosophie, von der man satt werden kann.

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 330
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von primus » Di 9. Sep 2014, 17:18

Könnte am Vollmond gelegen haben hab noch nie was gefangen da oben vor und nach Vollmond ....
Die Elritzen fange ich immer frisch mit der Reuse

Gruss Manu
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
real_deal
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mai 2014, 22:10
Meine Gewässer: Fischenz Bremgarten, div. Bergseen

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von real_deal » Di 9. Sep 2014, 22:30

Danke für den Bericht und die tollen Stimmungsbilder, da kommt bereits wieder Vorfreude auf.

Der Vollmond war ja so gross und nah wie lange nicht mehr, könnte also durchaus mit dem Schneider zusammen hängen.
Obwohl die Nordseite bei mir noch nie der Bringer war.

Elritzen fange ich auch immer frisch vor Ort, die halten einfach besser und länger am System.
Was jedoch immer im Gepäck ist, sind 2-3 Lauben aus dem Gefrierfach.
Das glänzende Schuppenkleid hat schon oftmals den Unterschied ausgemacht und einen Fisch gebracht, während auf die Elritze nichts lief.

Grüsse real_deal

rastu

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von rastu » Mi 10. Sep 2014, 16:52

Danke für das Update :)
Ein Kollege von mir war 31.08-02.09 oben und hat 7 Saiblinge gefangen.
Ich habe dieses Weekend nun 3 Tage frei und werde sicher einen Tag hochgehen. Mal schauen wies wird.

rastu

Re: Melchsee-Frutt?

Beitrag von rastu » Mo 15. Sep 2014, 16:37

So ich war heute am Tannensee.
Kurz und schmerzlos - es lief nix.

Ich war Punkt 06:45 am See, die ersten Sonnenstrahlen kamen langsam hervor

Bild

Es war relativ kühl und der See wurde weit abgelassen, daher dachte ich, heute könnte es mit dem einen oder anderen Fisch klappen. Aber wie man so schön sagt: Es kommt 1. anders 2. als man denkt :lol:

Um ca. 08:00 stand dann auch die Sonne am Himmel und es wurde angenehm warm.

Bild

Ich umrundete den ganzen See von 06:45-13:00, blieb hie und da am gleich Ort und versuchte es mit Wurm und Köfi am Grund und der Oberfläche, ansonsten versuchte ich, die Salmoniden mit Wobbler, Löffel und Spinner zu überzeugen - jedoch alles ohne Erfolg.

Das Spannendste am ganzen Tag war noch die Murmelifamilie (bin nicht 100% sicher, ob es Murmelis waren, aber kann mir sonst da oben nichts anderen vorstellen :roll: ), welche es sich in der Staumauer bequem machte. Als ich vorbei lief verstecken sich alle :( ich legte ihnen ein Stück Apfel hin und lief weiter und siehe da, sie kamen wieder hervor - der Apfel scheint gut geschmeckt zu haben :lol:

Bild

Kein Fischer, den ich am Tannensee getroffen habe, hatte einen Biss oder ähnliches...ich weiss nicht woran es heute gelegen hat.
Ich werde sicher anfangs Oktober nochmals versuchen, hochzugehen, hoffentlich mit mehr Erfolg.

Antworten

Zurück zu „Bergsee und Eisfischen- Infos und Technik“