Ein Wochenende am Bergsee

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
champas
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:15
Wohnort: Zürcher Unterland
Switzerland

Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von champas » Di 15. Aug 2017, 14:22

Da ich diesen Sommer bis einige Zeit am Wasser verbringen konnte, möchte ich meine Eindrücke vom vergangenen Wochenende mit euch teilen:
Ziel waren ca. 2'600 m.ü.M. hoch gelegene Seen mit anschliessender Übernachtung dort. Zuerst musste aber noch das ganze Material hochgeschleppt werden :D

Bild
Es geht los!


Bild
Wintereinbruch mit etwas Neuschnee und bissigem Wind


Bild
Das Ziel vor Augen


Bild
Nach gut 2h Marschzeit ist der See erreicht. Vorzüge des Hundewetters: Menschenleere :lol:


Das Biwak für die kommende kalte Nacht wird errichtet und etwas mit der Fliegenrute gefischt. Trotz exzessivem Steigen der Fische blieb mir ein Erfolg verwehrt. Der Wechsel auf die Spinnrute änderte daran nichts.

Bild


Bild
Darum wird der Kocher in Betrieb genommen und ein Trost-Bier gezapft :mrgreen:

Gegen 22:00 gehts in den wärmenden Schlafsack. Da es immer noch stark bewölkt ist und so die Sternschnuppen (Perseiden) nicht sichtbar sein werden, wird der Wecker direkt auf 6:00 Uhr gestellt. Geschlafen habe ich nicht all zu gut (wahrscheinlich die Höhe), kalt habe ich trotz den 0°C aber nicht gehabt - ein Hoch auf Daunen! Bis 8:00 Uhr ohne Aktion weitergefischt, dann Z'Morge und Zeltabbruch. Anschliessend ging's weiter zum höher gelegenen See.

Bild
Unwirtliche Gegend auf dieser Höhe.


Bild
Die Wolken reissen auf und die Sonnenstrahlen wärmen meine Haut 8)


Bild
(Entschuldigt die schiefen Bilder, die iPhone-Kamera hat keine Wasserwage)


Gegen 10:30 Uhr dann die ersten Bisse: zwei untermassige Kanadier auf den Löffel. Die Fliegenrute durfte anschliessend Feierabend machen. Ich beschloss zur steil abfallenden Geröllhalde zu gehen und dort mein Glück von einem Felsbrocken zu versuchen.
Um Punkt 12:00 Uhr gibts wohl auch bei den Fischen Z'Mittag :lol: Eine Bachforelle nahm in Ufernähe meinen Blue Fox Inkoo (schlanke Köder werden wohl bevorzugt) und kam mit nach Hause.

Bild
Kein grosser Fisch, aber schön gezeichnet


Bild
Studium des Mageninhalts: abertausende kleine Mücken, wohl das einzige, dass hier oben serviert wird!
Kleine Frage: Weiss jemand was das für Mücken/Fliegen sind?

Es folgten noch ein paar Nachläufer und ein wahrscheinlich knapp massiger Kanadier, der sich aber kurz vor dem Anlanden vom Haken löste. Dankbar für den Fang und die schönen Eindrücke der Bergwelt, gings gegen 14:00 Uhr wieder talwärts. Noch ein paar letzte Bilder:

Bild
Der Schneefall hat den schwitzenden Gletschern bestimmt gut getan und für eine kurze Verschnaufpause gesorgt. In ein paar Jahren werden sie leider trotzdem verschwunden sein...


Bild


Die Getupfte wurde filetiert und dann für 90min in einer Salz/Zucker-Mischung gebeizt. Anschliessend für 20 min bei 50°C im Ofen sanft niedergegart. Halbgegart und noch lau schmeckte der Fisch, noch richtig nach Fisch und war vorzüglich :chef:

tight lines!
Angeln ist die einzige Art von Philosophie, von der man satt werden kann.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 15. Aug 2017, 15:35

Mann mann mann...
Geiler Bericht, freut mich richtig!!

Bei so einer Kulisse wäre sogar ein oder 2i schneidertage entschädigt..
Echt super Bilder trotz Iphone!!

Bei den Insekten könnte es sich um Steinfliegen handeln. Die Farbe würde passen und die höhe glaub auch.
Leider sehe ich es nicht besonders gut.
So viele Insekten gibt es in der höhe ja auch nicht mehr, ausser die Temp. steigen auf ü15-20grad.
Dann kommen auch andere Insekten über die Berge.
Oder von unten herauf.

Toller Bericht ,gerne mehr davon!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Raubfisch234 » Di 15. Aug 2017, 22:04

Super Bericht, freu mich immer sowas zu sehen, ich warte da lieber noch bis es wieder etwas wärmer ist, mir ist's schon bei warmen Temperaturen zu kalt am frühen Morgen dort oben :lol:

War schon zwei Jahre auch an den gleichen Seen und konnte dort noch nie eine Bachforelle fangen oder sehen. Hatte letztes Jahr auch fast gar keine Kanadier Untermesser drin. Keine Ahnung woran das liegt. Vielleicht wurde dort ein Jahr kein Sömmerlingsbesatz mehr gemacht. Hat aber allgemein sicher noch viele mässige Fische drin.

Hier noch einige Bilder von meiner letzten Fischertour, wo ich zuerst an einen braunen Bach kam, der fast unbefischbar war, dann an einen höher gelegenen Bergbach ging, wo nicht viel biss, dann ging ich an den See in der nähe von dem wo du gefischt hast. Dort konnte ich aber wegen des Föns nicht fischen und ging dann zum Schluss an einen kleinen Wiesenbach, wo ab und zu mal ein Biss war, aber letztlich haben an diesem Tag nur die Fische gewonnen :wink: https://www.flickr.com/photos/146427193@N07/

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 149
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Weiher » Mi 16. Aug 2017, 18:10

Also bei diesen Schneebildern friert es mich gerade und es kommt mir gleich der Gedanke, dass ich über die Festtage im Dezember noch gar nicht die Ferien in Süd-Spanien gebucht habe.
Wunderschöne Aufnahmen und ein harter Kerl der wegen den Forellen sogar solche Strapazen auf sich nimmt. Zum Glück gibt es noch solche Enthusiasten. Petri

Weiher lässt grüssen.......

wildcamper

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von wildcamper » Sa 19. Aug 2017, 18:33

Hallo sieht echt schön aus! wo findet mann den Bergsee?

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Raubfisch234 » Sa 19. Aug 2017, 19:40

Er ist in Graubünden aber denke man sollte nicht einzelne Seen nennen und campas hat das das wahrscheinlich auch nicht gemacht, weil sonst viele an den gleichen Ort gehen der online genannt wird, obwohl es viele andere gute Seen gäbe, wo man auch hingehen kann.

Benutzeravatar
champas
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:15
Wohnort: Zürcher Unterland
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von champas » Sa 19. Aug 2017, 20:23

Ich danke euch für die netten Rückmeldungen! :thanks:
wildcamper hat geschrieben:
Sa 19. Aug 2017, 18:33
Hallo sieht echt schön aus! wo findet mann den Bergsee?
Ich habe mir beim Schreiben des Berichts lange überlegt, ob ich den Namen nennen soll... Einerseits geht es ja im Forum darum mit anderen sein Hobby zu teilen und evtl. jemandem neue Plätze zu zeigen.
Aber andererseits, sind solche empfindlichen Gewässer einem Fischeransturm - der heutzutage via Internet sehr schnell entsteht - nicht gewachsen. Der See muss zwar mit mehrstündigem Fussmarsch erreicht werden und liegt ziemlich abgelegen, jedoch habe ich mich trotzdem ganz bewusst dazu entschieden den Namen nicht zu nennen!
Wie schon erwähnt liegt er im schönen Bündnerland, mehr ist dazu nichts zu sagen. Es gibt dort so viele schöne Seen, die mit dem Patent befischt werden können. Also los, Wanderschuhe an und erkunden :wink:
Angeln ist die einzige Art von Philosophie, von der man satt werden kann.

wildcamper

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von wildcamper » Sa 19. Aug 2017, 21:24

Mir gehts eher was zu finden zum Wildcampen und wo mein Kumpel FIschen kann.
Wenn ich hier aber nie infos bekomme macht das Forum für mich keinen sinn mehr und ich kann den acount wieder löschen...

Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Stan Barsh » So 20. Aug 2017, 08:04

Musst ja nicht gleich patzig werde.
Warum sollten andere dir die Arbeit abnehmen?
Wenn ich nicht auf die Suche gehen wollte, würde ich einen Campingplatz anpeilen.
Man könnte ja auch mal lieb per PN anfragen, vielleicht gibts ja nen Tip wenn er nicht öffentlich bleibt.
Nicht persönlich nehmen.
Grüsse

wildcamper

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von wildcamper » So 20. Aug 2017, 14:04

für was ist ein Forum da um nicht Wissen oder erfahrungen zu teilen?
Wenn ich selber alles herausfinden muss kann ich mir die teilnahme hier ersparen und zu google wechseln.
von daher schönen tag noch!

Benutzeravatar
champas
Beiträge: 36
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:15
Wohnort: Zürcher Unterland
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von champas » So 20. Aug 2017, 15:04

Es ist immer etwas Abwägen nötig, da sich gewisse Informationen einfach sehr schnell im Netz verbreiten. Ich denke aber mit meinen Bildern und etwas Text konnte ich diese schöne Erfahrung mit euch teilen, auch ohne den Namen zu nennen. Ausserdem ist es doch gerade schön, wenn man schöne Orte selber entdeckt, auch wenn, oder gerade weil es etwas Mühe und Schweiss abverlangt. :wink:
Noch einen schönen Sonntag, allerseits
Angeln ist die einzige Art von Philosophie, von der man satt werden kann.

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Ein Wochenende am Bergsee

Beitrag von Raubfisch234 » So 20. Aug 2017, 17:48

Champas finde ich gut, dass du es auch so siehst wie ich. Das selbst Entdecken macht doch am meisten Freude :wink:

Aber ja Google hilft bestimmt auch :roll:

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Bergsee- und Eisfischen“