Bergseesaison 2014

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
GTHunter

Re: Bergseesaison 2014

Beitrag von GTHunter » Do 27. Nov 2014, 21:59

Vielen Dank fürs Einstellen der Bilder und viel Glück in deinem neuen Job! :D

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Bergseesaison 2014

Beitrag von Raubfisch234 » Do 27. Nov 2014, 23:43

Ja also wenn ich jeweils an den Bergseen bin, sehe ich sehr selten Elritzen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass keiner meiner Namaycush bis jetzt eine Elritze im Magen hatte. Ich glaube bis ca. 40cm fressen sie noch keine Elritzen im Normalfall. Was ich schon im Sommer gesehen habe, ist, dass ein einzelner Namaycush sehr viele winzig kleine Fliegen fressen kann. Die Fliegen sind vielleicht 1-3mm lang. Von denen fressen sie dann gleich hunderte oder tausende. Speziell im späteren Sommer wenn die Insekten ihre Flugzeit haben, sieht man teils Seen, wo alle paar Sekunden ein paar Untermesser hochsteigen. Von dem her glaube ich sind Elritzen nur wichtig für Fische von 40+, was die allerwenigsten sind.


@Flümi: Du hast recht, war tatsächlich noch am späten Nachmittag und nicht Abend. Aber da unser Zelt dort gestanden hat, war es ja am Abend am gleichen Ort :)

forellenfreak

Re: Bergseesaison 2014

Beitrag von forellenfreak » Fr 28. Nov 2014, 00:12

Raubfisch234

Wenn es genügend Elritzen im See hätte würden die Namaycush bestimmt die Nahrung umstellen. Den in den Bergseen in denen ich Fische die sehr gute Elritzenbestände aufweisen, habe ich schon Namaycush gefangen von 38-40cm die teils 15 noch unverdaute Elritzen im Magen hatten. Ein 38er hatte auch schon eine kleine Refo drin. Mein 64er von letztem Jahr der auf eine tote Laube biss hatte eine 18cm refo im Magen.

Aber wenn sich die Namays nur von Anflug ernähren ist das Wachstum halt schon wesentlich geringer.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Bergsee- und Eisfischen“