Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
brauni
Beiträge: 20
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:07
Meine Gewässer: Alle Ost-und Süd-Bündner Gewässer
Wohnort: Pontresina (nähe St.Moritz)
Switzerland

Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von brauni » Sa 18. Jan 2014, 11:46

Eisfischen Leutasch / 11.01.2014


Hallo zusammen..

Letzten Samstag war ich mit einem Freund im Angelcenter Weidachsee in Leutasch (AU) Eisfischen..
Es war "hammmer" :D .. viel mehr gibt es nicht zu sagen.. :)


Bild

Bild

Bild


Total: 11 Fische -> 5.700kg
“Das Wichtigste beim Angeln sind lange Arme, damit man zeigen kann, wie groß der Fisch war”

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch 11.01.2014

Beitrag von Flümi » Sa 18. Jan 2014, 12:27

Petri :D

schön, sogar einen Bachsaibling und eine .... sagen wir mal "Feroxforelle"? :mrgreen:
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
virus
Beiträge: 56
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:42
Meine Gewässer: Zürichsee, Brienzersee
Wohnort: Horgen
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von virus » Sa 18. Jan 2014, 13:23

Wow Petri Heil!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1586
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Loup » Sa 18. Jan 2014, 20:18

Solche Forellen mit den vielen grossen schwarzen Tupfen bin ich vor Jahren immer mal wieder an den Engadiner Bergseen begegnet. Ich habe sie den Seeforellen zugeordnet.
Gruss vom Murtensee
Loup

wassermaa
Beiträge: 123
Registriert: Di 14. Jun 2011, 22:46
Meine Gewässer: Zürisee

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von wassermaa » Sa 18. Jan 2014, 21:36

petri an den fänger.

@loup
denke flümi hat hier nur geraten...
die verschieden "unterarten" von salmo trutta sind sehr schwer zu unterscheiden und teilweise sind sich die wissenschafter auch nicht einig, ob es sich um eine unterart oder nur einen bestimmten stamm handelt. möchte hier aber nicht klugscheissern und es gibt in diesem forum leute die besser auskunft geben können als ich. wer sich für das thema interessiert, kann sich im link einlesen.
http://www.fliegenfischen-europa.de/Sal ... andten.htm

Benutzeravatar
Herr-voragend
Beiträge: 26
Registriert: Do 21. Nov 2013, 18:47
Meine Gewässer: Thunersee
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Herr-voragend » Sa 18. Jan 2014, 21:38

Ich denke es handelt sich um eine Bachforelle. Es gibt bekanntlich viele Farbformen der Bachforellen.
Wenn man das Bild genau betrachtet, lassen sich weisse Umrandungen um die schwarzen Punkte sehen. Weiter hat der Fisch auch Punkte auf den Flosse.

Unter diesem Link gibt eine schöne Sammlung der verschiedenen Farbausprägungen bei den Bafos:
http://www.fliegenfischen-europa.de/Sal ... andten.htm

:?
Gruss Pirmin

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.)

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Flümi » Sa 18. Jan 2014, 22:16

wassermaa hat geschrieben: @loup
denke flümi hat hier nur geraten...
Flümi hat das nicht besonders ernst gemeint. Dachte, dass die Sonderzeichen, der Satzaufbau und das Smily eindeutig sind ;)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1586
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Loup » Sa 18. Jan 2014, 23:18

Ich wollte Flümi überhaupt nicht belehren. Ab und zu bekommt man auch aus verschiedenen Schweizer Seen solche Seeforellen zu sehen. Meist sind sie dann etwas Grösser und ich finde sie einfach nur wunderschön. Da ich solche Fische eben auch im Engading gesehen habe aber in diesen Seen auch, für mich, ganz klar gezeichnete Bafchforellen sah, habe ich diese Fische den Seeforellen zugeordnet. Einfach weil sie anders ausgesehen haben.
Gruss vom Murtensee
Loup

wassermaa
Beiträge: 123
Registriert: Di 14. Jun 2011, 22:46
Meine Gewässer: Zürisee

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von wassermaa » Sa 18. Jan 2014, 23:47

flümi habe das auch so verstanden.

loup ist mir auch aufgefallen, auch in bergseen in österreich. würde mich noch wunder nehemen, ob dies aus besatzmassnahmen stammt oder ob sich diese zeichnung natürlich ergeben hat. vielleicht melden sich die experten noch.

scheint der einzige fisch zu sein, der sein leben nicht in einem basin verbracht hat. okay der saibling wahrscheinlich auch :mrgreen:

Benutzeravatar
d83
Beiträge: 127
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 20:23
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von d83 » So 19. Jan 2014, 00:09

Petri zu den schönen fischen!denke mal das dass eine seeforelle ist!in deutschland haben sie ja auch solche sefos...aus zucht!mit dieser extremen zeichnung!

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1714
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von JJwizard » So 19. Jan 2014, 02:40

Zuchtforellen sind oft Kreuzungen von unterschiedlicher genetischer Abstammung. Habe schon Regenbogenforellen gesehen die waren farbig wie ein Clown und nicht etwa eine Laune der Natur, sondern nach dem Willen eines Menschen der Schöpfer gespielt hat. :doc: :twisted:

Auch die Forellen auf dem Bild stammen fast 100%-ig aus einer Zucht und schwimmen noch nicht allzu lange in dem Fanggewässer, ausgesetzt um ein Eisfischen-Business zu haben.

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Benutzeravatar
brauni
Beiträge: 20
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:07
Meine Gewässer: Alle Ost-und Süd-Bündner Gewässer
Wohnort: Pontresina (nähe St.Moritz)
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von brauni » Mo 20. Jan 2014, 12:36

Petri Dank :D

Diese Fische sind wie ihr gesagt habt Zuchtfische..das ist ein grosser See im Sommer, mit verschiedensten Fischarten, und im Winter bleibt nur noch ein kleiner Teil übrig zum Eisfischen.. Ich war letztes Jahr auf der Frutt zum Eisfischen und es hat mir sehr gefallen..das einzige Problem ist die weite Strecke..deshalb sind wir dieses Jahr nach Österreich in diese Fischerei.. Die Forelle die ihr angesprochen habt ist für mich eine normale Bachforelle. Klar gibt es 10 verschiedene Muster, jedoch solche Bafos fängt man bei uns immer wider.. :)
“Das Wichtigste beim Angeln sind lange Arme, damit man zeigen kann, wie groß der Fisch war”

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Raubfisch234 » Mo 20. Jan 2014, 15:08

Würde auch eher auf eine Bachforelle tippen. Rote Punkte sind zwar typisch für Bachforellen, aber es gibt auch Bachforellen ohne rote Punkte oder solche mit nur einem pro Seite. Bachforellen haben eher grössere Punkte (wie auf dem Bild).

Bei Seeforellen ist die obere Flosse oft etwas eckiger, sie haben meistens mehr dafür kleinere Punkte und sie verlieren die Schuppen meistens etwas schneller wenn man sie anfasst.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2035
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von astacus » Mo 20. Jan 2014, 19:18

Lasst es einfach. Anhand eines solchen Bildes kann man den Fisch der Art Salmo trutta (~"Forelle") zuordnen, nicht mehr und nicht weniger. Die Abgrenzung zwischen den verschiedenen Formen dieser Art ist komplexer als manchem Fischer lieb ist. Aufgrund der verschiedenen Lebensweisen, Lebensräumen, aber auch aufgrund des jahrhunderte langen Besatzes mit verschiedenen Formen kreuz und quer durch ganz Europa, sind die Farb- und Formvarianten innerhalb der Art so gross, dass man die Fische nicht immer einfach mal so nebenbei sicher zuordnen kann. Auch dank der Genetik hat man diesbezüglich schon manche Überraschung erlebt.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 40
Registriert: Di 7. Okt 2008, 20:44
Wohnort: Graubünden

Re: Eisfischen Leutasch / 11.01.2014

Beitrag von Fliege » Di 21. Jan 2014, 21:08

Liebe Kollegen

Lasst mir auch noch meinen Senf dazu geben - in Leutasch fängt man auch im Sommer diesen Salmoniden mit den schwarzen Flecken, in teilweise sehr grossen Exemplaren mit 2+ kg. Und damit passen sie nicht mehr so wirklich ganz in den Typ Bachforelle.
Wie ich mal gelernt habe, hat die Seeforelle zur Bachforelle den deutlichen Unterschied, dass die Punkte nicht rund, sondern eckig sind und das ist bei diesen Tieren sehr deutlich der Fall. Für mich wäre es eine Seeforelle. Wieso auch nicht?? Wird auch als das dort verkauft. Daneben hat es auch Elsässer- Bach- Seesaiblinge und natürlich die Regenbögeler und früher ganze selten mal einen Stör.

Gruss vom Werner

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Bergsee- und Eisfischen“