Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
forellenfritz

Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von forellenfritz » Di 6. Aug 2013, 19:56

Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee


Schon lange wollte mein Freund die Kunst des Fischens erlernen. Geübt hatten wir bereits einmal an der Emme und sind die Materialkunde zu Hause durchgegangen. Leider hatten wir damals keinen Erfolg und somit blieb sein erster Fisch noch aus. Am 03.08 ging es dann am morgen früh um 05.30 Uhr los Richtung Oeschinensee. Wie immer gehört die Wanderung an den See dazu und somit keine Bahn. Oben angekommen waren wir die ersten, welche ein Boot mieten konnten. Sie hatten uns aber nicht gerade grosse Hoffnung gemacht mit Aussagen: „ In den letzten Tagen waren viele ohne Fische zurück gekommen“. Mein Kollege hatte die Hoffnung bereits ein wenig verloren, dass er an diesem Tag seinen ersten Fisch fangen würde. Ich konnte Ihn dann damit motivieren, dass wir das richtige Material dabei haben und es sicherlich klappen werde. Auf dem Boot musste er als Jungfischer zuerst die erste Lektion lernen „ Rudern, Rudern….“ 8)

Bild

Ich habe dabei die erste Rute bereit gemacht und einen FH Shad 50mm, 3,2g FHMR50-035 nach gezogen. Und mich natürlich zurückgelehnt und meinen Jungfischer motiviert mit „ schneller, schnell…“ Als wir dann fast an unserem Ziel angekommen waren (am anderen Ende des Sees,) quitschte die Bremse bereits und der erste Fisch sprang bereits aus dem Wasser. Also geht doch :D ! Den Fisch langsam zum Boot gedrillt, welcher sich dies nicht einfach so gefallen lies. Somit waren wir bei Lektion zwei. Der Jungfischer nahm das Netz und wollte den Fisch landen. Leider wurde diese Lektion nicht bestanden und der Fisch konnte sich beim Landen lösen und so hatten wir nur den FH Shad im Netz :cry: Lektion drei, vier, fünf und sechs waren mit den möglichen Köder Varianten von Spinner, Wobbler und Maden auf Grund zu fischen und den nötigen Knotenkunde. Trotz all dem hatten wir in den ersten 2h zwar mal einen Biss, jedoch keinen Fisch fest am Haken.

Bild

Um den Mittag kam die wichtigste Lektion, welche alle anderen Lektionen in den Schatten stellten: Angelruten bereit machen , auswerfen und dann Sandwiches essen und Bier trinken. Diese Lektion Nr. sieben hatte dem Jungfischer besonders gefallen und er hat diese ohne Probleme bestanden. 8)

Bild

Ich hatte Ihm Mut gemacht und gesagt: Auch Fische haben Mittagszeit und jetzt werden Sie gleich beissen…
Keine 5 Min. später und die erste Rolle quiiiitschhhte. Mit einem Satz stand er bereits im Boot und drillte seinen ersten Fisch zum Boot, wo ich Ihn mit dem Netz landen konnte.

Bild

Schon waren wir bei Lektion 8 welche das Betäuben und den Kiemenschnitt inkl. Ausnehmen beinhaltet. Kurz gezeigt wie es gehen sollte, hatte der Jungfischer bereits den ersten Fisch Pfannenfertig bereit gemacht. Kaum damit fertig quiiitschhhtee bereits die zweite Rute und er war am Drill. Jedoch hatte es für Ihn sehr stark entgegen und er fragte mich nach Rat. Ich versuchte es selbst und war mir nicht sicher was da gebissen hatte. Einige Minuten später kam dann ein grosser Ast (siehe hinten auf Boot) hervor. Schade kein Fisch… aber warte doch, da ist doch einer der sich im Ast verfangen hatte. Somit konnten wir die Lektion 8 festigen und da war schon wieder die erste Rute welche sich bog und somit hatten wir in der Fisch-Mittagszeit gleich 3 gefangen.

Bild

Danach gönnten wir uns mal eine Pause und genossen das sonnige Wetter.

Bild

Die nächste Stunde hatten wir keinen Biss mehr. Somit haben wir Lektion 7 (Bier) erneut gefestigt und der Jungfischer wollte es noch mit dem FHMR50 Shad versuchen. Unermüdlich wurde der Shad in alle Richtungen geworfen und da auf einmal konnte er einen Biss verzeichnen und den ersten Fisch auf Wobbler landen.

Bild

Da ein Berggewitter aufzog, machen wir uns auf den Rückweg. Da es noch einen Glace Halt gab, waren wir nicht vor dem Regen unten und waren schlussendlich *pflotsch Nass*.
Lektion 9 war dann die Zubereitung für den Grill und wir kamen somit wieder zu unserer Lektion 7 :chef:

Bild

Ah ja wir hatten natürlich noch Gäste eingeladen zu unserem Fischgrillen und da kam noch die letzte Lektion 10 welcher er von sich aus perfekt konnte: Übertreiben! Die Fische warrrrennnn Rieeesig doch wir liessen die grossen alle frei… :lol: . ;-)

Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 83
Registriert: Do 20. Jun 2013, 13:29
Meine Gewässer: Bäche im Berner Oberland
Wohnort: Oberried am Brienzersee
Kontaktdaten:

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von Peter » Di 6. Aug 2013, 21:30

Danke für den äusserst unterhaltsamen Bericht.
Zum Glück habe ich Lektion 8 bereits anderweitig gelernt, ansonsten hatten wir bei unserem Oeschi-WE alle auch durchgemacht. (Insbesondere natürlich....näh, verrate ich nicht :lol: )
Aber die Fische blieben gänzlich aus :(

Freundliche Grüsse
Peter

Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 219
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Hat sich bedankt: 9 Mal
Switzerland

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von Rutenhalter » Mi 7. Aug 2013, 08:13

Danke für den bericht und petri euch beiden.
Lektion 11 grössere pfanne benutzen :lol:
Und ? Ist der jungfischer mit dem fischervirus
infiziert?

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ecuador

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von Rolandus » Mi 7. Aug 2013, 08:42

Danke für den unterhaltsamen Bericht !
Lektion 7 ist meistens per se schon gut. Wenn dazu noch Fische beissen, umso besser. :v:

Wir sind gespannt, ob die 10 Lektionen beim "Jungfischer" so eingeschlagen haben, dass er auch die 11 und die 12... erleben will :shock:
Rolandus
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von ChristianK. » Mi 7. Aug 2013, 19:50

Vielen Dank für den Unterhaltsamen und mit tollen Aufnahmen bestückten Bericht!!! :up:
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von Flümi » Do 8. Aug 2013, 18:52

merci für den Bericht und Petri zu den Fischen :)

noch aus Neugier:
forellenfritz hat geschrieben: ... Rolle quiiiitschhhte. ...
wie fein stellt ihr eure Rollen denn ein, dass schon so ein kleiner Kanadier solchen "Lärm" macht? ich hab ja auch sehr fein eingestellt, aber am Anfang vom Drill tut sich nie was an der Spule, wenn Kanadier dran sind. erst vor dem Keschern, wenn ich manchmal die Bremse noch mehr lockere. aber ich verwende auch 16er Mono zum UL-Spinnen. ihr habt sicher stärker montiert?
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

forellenfritz

Re: Mit einem „Jungfischer“ am Oeschinensee

Beitrag von forellenfritz » Do 8. Aug 2013, 21:10

Peter hat geschrieben:Aber die Fische blieben gänzlich aus
Versuchs mal mit unserem FHMR50-035 :)
Rutenhalter hat geschrieben:Lektion 11 grössere pfanne benutzen
Das ist noch das Teller auf dem Foto. Alles wurde dann bereit gemacht und mit Alufolie auf den Grill :chef: (leider kein Foto)
Rutenhalter hat geschrieben:Und ? Ist der jungfischer mit dem fischervirus
infiziert?
Rolandus hat geschrieben:Wir sind gespannt, ob die 10 Lektionen beim "Jungfischer" so eingeschlagen haben, dass er auch die 11 und die 12... erleben will
Wollte dieses Foto ja nicht Posten (ev. muss ich es löschen wenn der Jungfischer es findet) aber entscheidet selbst ob er infiziert ist ... :lol:
Bild
Flümi hat geschrieben:dass schon so ein kleiner Kanadier
Denke du wolltest schreiben "so ein GROSSER" immer dran denken: Es ist ein Jungfischer wir wollen ja nicht seine Motivation bremsen :lol:
(Hauptschnur: Fluorocarbon 0.23 /150m/6.5kg )

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Bergsee- und Eisfischen“