Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
CH-Troutstalker
Beiträge: 21
Registriert: Di 15. Nov 2011, 11:49
Meine Gewässer: Bäche und Bergseen im Kt. Uri
Wohnort: Kanton Uri

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von CH-Troutstalker » So 12. Mai 2013, 17:44

Wow, du willst mit einem 18kg Zelt zu den Rorseen :shock: ?! Davon rate ich dir dringend ab, denn zuzüglich Proviant, Schlafsack, Fischerutensilien usw. kämst du auf ein Gesamtgewicht gegen die 25kg, was dich nach 1400 Höhenmetern wortwörtlich umhaut! Nicht dass ich dir das nicht zutraute, aber ich würde schauen, dass du nicht mehr als 15kg Gesamtgewicht dort hochträgst.

Beim Rorsee ist es noch zusätzlich so, dass gegen Ende hin ein paar hohe Tritte kommen. Da bist du für jedes Kilo dankbar, dass du unten im Tal lassen konntest. Und deine Knie werden es dir beim Abstieg danken. Zudem musst du schauen, dass dein Zelt nicht zu gross ist, denn die Gegend ist ziemlich steinig und so wie ich das in Erinnerung habe sind die bequemen Plätze sehr beschränkter Anzahl vorhanden.

Die Idee mit den SAC-Hütten finde ich gut. Denn gerade weil du ein 3-Tagespatent lösen musst lohnt es sich nur schon deswegen, die 3 Tage auch zu fischen. Wenn du es geschickt planst kannst du in dieser Zeit 3-4 Bergseen befischen, was sicherlich abwechslungsreicher ist als immer den gleichen. Nachteile dabei sind halt die Abgeschiedenheit, die dadurch verloren gehen könnte und die Kosten für die Übernachtung (zwischen 60-70 Franken für Nicht-SAC-Mitglieder, HP), die beim Zelten nicht anfallen.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2032
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von astacus » So 12. Mai 2013, 19:27

CH-Troutstalker hat geschrieben:Wow, du willst mit einem 18kg Zelt zu den Rorseen :shock: ?! Davon rate ich dir dringend ab, denn zuzüglich Proviant, Schlafsack, Fischerutensilien usw. kämst du auf ein Gesamtgewicht gegen die 25kg, was dich nach 1400 Höhenmetern wortwörtlich umhaut! Nicht dass ich dir das nicht zutraute, aber ich würde schauen, dass du nicht mehr als 15kg Gesamtgewicht dort hochträgst.
wenn du bei einem zelt-gewicht von 18kg ein totalgewicht von 25kg hast, ziehe ich den hut. mein einerzelt wiegt unter 2kg und trotzdem komme ich bei einer stink normalen bergtour auf ein gesamtgewicht von 20-25kg. all das weitere zeugs - fotoausrüstung, fernglas, mätteli, schlafsack, tackle, proviant, usw. - kommt nämlich locker auf 15 kg. und ohne diese dinge geht man nun mal nicht auf eine bergtour.

ein gutes einerzelt wiegt 1-2kg, ein gutes zweierzelt max. 4kg. wer ein 18kg zelt raufpuckelt, ist selber schuld, auch wenn man noch zwei hunde unterbringen muss. im einerzelt hat mein hund locker noch mit drin platz.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von ChristianK. » So 12. Mai 2013, 23:04

Ich sag ja nicht das ich so ein Zelt kaufe, mir ist schon bewusst das jedes Kilo zählt.
Habe die nur auf de schnelle gefunden.

Die Idee mit den hütten klingt gut, muss mich allerdings erst schlau machen wegen der Hunde.
Da meine beiden Hunde zusammen um die 90 Kilo haben, komme ich mit einem kleinen Zelt nicht sehr weit :mrgreen:
(83cm schulterhöhe und 50kg, 70cm schulterhöhe und 40kg)

Da sie herdenschutzhunde sind, wird es auch in der Hütte nicht gehen, denn die gehört dann ihnen und jeder Neuzugang würde lautstark begrüsst werden ... Ist nun mal ihre Bestimmung und Natur.

Lese aber gerne eure Tipps und Erfahrungen!!!

--edit--
Hunde sind nicht erlaubt in den Hütten... :roll:
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
CH-Troutstalker
Beiträge: 21
Registriert: Di 15. Nov 2011, 11:49
Meine Gewässer: Bäche und Bergseen im Kt. Uri
Wohnort: Kanton Uri

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von CH-Troutstalker » Mo 13. Mai 2013, 00:07

astacus hat geschrieben:wenn du bei einem zelt-gewicht von 18kg ein totalgewicht von 25kg hast, ziehe ich den hut
Die 7kg für das restl. Zeugs waren vielleicht ein bisschen zu optimistisch, muss ich zugeben. :lol:
astacus hat geschrieben:mein einerzelt wiegt unter 2kg und trotzdem komme ich bei einer stink normalen bergtour auf ein gesamtgewicht von 20-25kg.
Der letzte Rucksack den ich gewogen habe wog genau 16.1kg. Und ehrlich gesagt habe ich nichts vermisst. Natürlich ist es bei jedem individuell, denn dem einen reicht Brot, Fleisch und Käse zum Abendessen, der andere muss sich ein warmes Menü kochen. Der eine will schöne Fotos schiessen und nimmt seine Spiegelreflex mit, dem anderen reicht eine kleine Digicam für ein paar Erinnerungsfotos.
Anfangs waren meine Rucksäcke auch deutlich schwerer, doch mittlerweile habe ich ein paar gute Tricks die sehr viel Gewicht einsparen. Hinzu kommt, dass meine Fischerausrüstung mit Fliegenrute+Rolle und Hüftgurt mit dem Nötigsten nicht 2kg wiegt.
ChristianK. hat geschrieben:Hunde sind nicht erlaubt in den Hütten...
Schau dir mal diesen Link an http://www.roxi.ch/infos/huetten.htm Ich weiss zwar nicht wie aktuell das Ganze ist, aber beim Überfliegen habe dich die eine oder anderer Urner Hütte gesehen, die man für eine Bergseetour durchaus in Betracht ziehen könnte.

Gruss

Benutzeravatar
track
Beiträge: 78
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 15:05
Meine Gewässer: Aare, Bieler, Bergseen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von track » Mo 13. Mai 2013, 12:42

ChristianK. hat geschrieben:
Raubfisch234 hat geschrieben:
ChristianK. hat geschrieben: Merci, aber ich bräuchte was grösseres für zwei Personen und zwei grosse Hunde.
Also zwei "Abteile", die wiegen um die 18kg und kosten bei auktionshäusern um die 200 Fr.
Können die Hunde ihr Zelt vielleicht selber tragen?

:wink:
Weltformel nicht in Sicht. Vermutlich alles sinnlos.

Benutzeravatar
The Dude
Beiträge: 28
Registriert: Do 11. Mär 2010, 12:39
Meine Gewässer: Bergseen
Wohnort: Kleinbasel
Switzerland

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von The Dude » Mo 13. Mai 2013, 13:07

Ich komme meistens für 3 Tage und 2 Nächte mit einem 60 L Rücksack auf etwa 18 kg, mit Ultraleicht-Zelt zwar aber mit eine Flasche Wein und etwa 1.5 Kg Kohle zum grillieren. Gut 4-5 Kg sind Reserve-Kleidung, die ich praktisch nie verwende aber trotzdem nicht vermissen möchte. Im zarten alter von 40j und eine Raucherlunge brauche ich etwa 4 Std. für 1200 m Höhenunterschied, die angegebenen 5 Std. für 1400m dürfen also passen :lol: .
In jedenfall rate ich ab an Leute mit null Erfahrung, im Hochgebirge mit Zelt zu gehen, ohne zumindest einige Tagesausflüge hinter sich zu zu haben um sich eine Ahnung der Situation zu bilden.

Benutzeravatar
alpfish
Beiträge: 479
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 12:47
Meine Gewässer: ... in den Alpen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von alpfish » Sa 18. Mai 2013, 14:14

Das sind genau die Touren die ich liebe!
Beim Gewicht kann man heutzutage sehr viel einsparen, wenn man bereit ist für das Material etwas mehr auszugeben. Zu zweit kommt man für Zelt, Schlafsack und gute Isomatte je Person unter 3kg. Für Hunde würde ich meinen, dass eine gespannte Regenplane ausreichen sollte. Den Wein in PET-Flasche umfüllen. So reicht es auch gut etwas Kohle mitzunehmen um Fisch oder Wurst ideal zuzubereiten. Wer keine Erfahrung hat, mit Kohle, Grillgitter und Steinen im Gebrige einen einfachen Grill zu machen, kann einen dieser kleinen Einweggrills mitnehmen. Das schöne auf diese Art am See zu sein, ist vorallem die Morgen- und Abendstimmungen am See hatnah miterleben zu können.
Im Gegensatz zu Dude habe ich am abend meist den grössten Teil der "Reservekleidung" an, weil es doch sehr kalt werden kann.
mit Gruss alpfish

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von ChristianK. » Sa 18. Mai 2013, 21:26

meppdepp hat geschrieben:
ChristianK. hat geschrieben:
ChristianK. hat geschrieben: Merci, aber ich bräuchte was grösseres für zwei Personen und zwei grosse Hunde.
Also zwei "Abteile", die wiegen um die 18kg und kosten bei auktionshäusern um die 200 Fr.
Können die Hunde ihr Zelt vielleicht selber tragen?

:wink:
Zwei Kilo könnte jeder selber tragen.
Für so eine Tour wohl schon 1,5 kg Futter für die beide für zwei Tage.
So ein 2kg Zelt für die Hunde das sie selber tragen, wäre eine gute Sache.
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
alpfish
Beiträge: 479
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 12:47
Meine Gewässer: ... in den Alpen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von alpfish » So 19. Mai 2013, 12:12

1.5 kg. Was ist das für Hundefutter? könnte da nicht Trockennahrung verwendet werden?
mit Gruss alpfish

Hutzi

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von Hutzi » So 19. Mai 2013, 12:45

Ich gehe mal davon aus, dass es scih bereits um Trockenfutter handelt, bei der Masse an Hund, welche da mitläuft :)
Unser 20Kg Hund verputzt jedenfalls auch gegen 400g am Tag.

eg Hutzi

Benutzeravatar
alpfish
Beiträge: 479
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 12:47
Meine Gewässer: ... in den Alpen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von alpfish » So 19. Mai 2013, 13:02

ah ja, es sind ja zwei Hunde. Dann verbleibt ja noch eine "Nutzlast" von 2.5kg. Da liegt ja eine Zeltsuite für die Hunde drinn :mrgreen:!
mit Gruss alpfish

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Rorsee-Plausch - 1400m rauf und runter

Beitrag von ChristianK. » So 19. Mai 2013, 13:18

alpfish hat geschrieben:1.5 kg. Was ist das für Hundefutter? könnte da nicht Trockennahrung verwendet werden?
Es sind genügsame Herdenschutzhunde (Maremmano und Kuvasz, 40 und 50kg), da reichen um die 4-500g trockenfutter pro hund und Tag. Bei so einer Bergtour jedoch etwas mehr, geht uns ja auch so. :wink:
Also zwei mal z'nacht und zwei mal frühstück für die beiden.
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Bergsee- und Eisfischen“