Angeln in 25m Tiefe?

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Gambe/Hegenefischen rein.
Antworten
Catch&Release

Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Catch&Release » So 19. Okt 2008, 20:42

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich ein Boot und habe vergebens von dort aus versucht zu angeln. Leider habe ich irgendwie nie was gefangen.
Jetzt hatte ich mir aus Neugier ein Echolot gekauft und stellte fest, dass dort wo ich angeln war, Tiefen von 20 metern und mehr waren. Ich hatte immer versucht mit Wobblern und Spinnern zu angeln.
Ich stelle auch fest, dass sich die Fische laut Echolot auf Tiefen um 25-30 metern aufhalten.
Ich komme also jetzt zu dem Entschluss, dass es keinen Sinn hat mit Wobblern oder Spinnern zu angeln.
Darum dachte ich mir jetzt, dass angeln via Gambe evtl. des Rätsels Lösung sei.

Könntet ihr mir bitte ein paat Tips geben, wie ich mit der Gambe am besten auf der Tiefe bis 30 metern angeln kann?
Mit einem Blei ist mir schon klar.. aber wenn die Gambe auf dem Grund angekommen ist, was mache ich dann genau? Einfach wieder einholen oder dort liegen lassen?
Des weiteren würde mich noch interessieren, mit welcher Gambe genau ich angeln soll.... ich weiss leider nicht, was sich für Fische auf der Tiefe aufhalten. Gibt es dort verschiedene Gamben, die unterschiedliche Arten von Fischen fangen?

über Tips würde ich mich sehr freuen..

Vielen Dank vorab..

Grüsse
Uwe

Benutzeravatar
Käpten Adi
Beiträge: 396
Registriert: Mo 20. Aug 2007, 22:26
Meine Gewässer: gürbe, aare, thunersee, bielersee, ... ist doch schön, das thc-land
Wohnort: Gürbetal
Kontaktdaten:

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Käpten Adi » So 19. Okt 2008, 20:49

hallo uwe,

25m sind keine tiefe zum fischen mit der gambe. am thunersee fiscehn wir damit bis auf 60m.
grundlegend beim gambe/hegene fischen, du lässt das ganze bis zum boden und hebst und senkst das blei, die nymphen bis zu 2m vom boden an.
am besten redest du mit fischern in der umgebung, dann weisst du auch auf was es geht. felchen bevorzugen feine nymphen in den farben rot und schwarz, saiblinge und egli mögen eher gröbere nymphen in grellen farben.
Gruss Adi


THC-Fischer

Helmut

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Helmut » So 19. Okt 2008, 20:52

Felchen werden im Frühjahr meist in dieser Tiefe gefangen :wink:
Die Technik:
Zupfen :right1: Du lässt die Gambe auf den Boden absinken und hebst dann die Gambe laaangsam ca. einen Meter mit der Rute hoch, danach lässt du sie wieder zum Boden sinken. Das wiederholst du immer wieder.
Mit dem Zapfen:
Liest Du hier am besten nach :wink:
Gamben kannst du die üblichen zum Felchenfischen verwenden.

fariofreak

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von fariofreak » So 19. Okt 2008, 20:56

probiers mal mit finesse-rigs, jigs oder zockern :wink:

Pebecke

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Pebecke » So 19. Okt 2008, 20:56

Hallo Uwe,

viele Antworten zu deinen Fragen findest du im Felchen Fischer Forum, da geht es "fast" nur ums Hegenen

http://www.felchenfischer.ch

gerne kanst du auch mal in meiner Homepage vorbeischauen.

www. felchenmeister.net

gruss und petri.

Helmut

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Helmut » So 19. Okt 2008, 20:57

fariofreak hat geschrieben:probiers mal mit finesse-rigs, jigs oder zockern :wink:
auf Felchen :?: :roll:

fariofreak

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von fariofreak » So 19. Okt 2008, 21:01

da er im anfangsbeitrag was von Wobblern geschrieben hat, dachte ich, dass er es auch auf Egli probieren will :wink:

Pebecke

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Pebecke » So 19. Okt 2008, 22:06

Auf Egli, ist auch kein Problem.

Versuche mir etwas Grösseren Nymphen mit mehr Glitzer effekten.

Und ganz Populär die Nuki-Schlüchli Hegene.

Gezielt auf Egli Fischen.

dazu brauchst du einen Haspel, auf der ein grobber Silch zB. 50er 100 m aufgewickelt ist.
Am Ende der Schnur befindet sich ein Karabiner an dem die eigentliche Nucki Hegene eingehängt wird.
An das Ende der Hegene ( wieder ein Karabiner ) hängst du en Blei ca 50 gr.

Nun läst du die Hegene bis an Boden sausen und rupfst mit der Hand ( eine Rute ist für diese Angelei nicht notwendig )
in kurzen und mal langen Rücken an der Schnur.
Die Bisse kommen meistens in der absink phase der Rucke.

Du imitierst damit ein zuckendes krankes - oder flüchtendes Fischlein.

Die Hegenen gibt es in verschiedenen Farben und Arten. Von Twisterschwänzchen über Tintenfischen bis zum Gummi Schlüchli - daher auch der Begriff Schlüchli Hegene.

Sehr effektiv und oftmals mehrere Fische gleichzeitig.

Sprich doch einmal mit einem Kollegen vom Angelfachgeschäft, die werden dir sicher helfen, auch was an deinem See gerade gängig ist.

Catch&Release

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von Catch&Release » Mi 22. Okt 2008, 02:20

hallo zusammen,

ich wollte mich für die Antworten sehr bedanken..

Ich habe es ausprobiert, und es hat mit den nymphen nicht so gut geklappt. Da haben nur sehr kleine Egli drauf gebissen. Also leider keine Felchen, worüber ich mich wohl am meisten gefreut hätte. Gibt es irgendwie noch einen Tipp, wie man Felchen am besten fangen kann? In welchen Tiefen würden die sich jetzt bei ca 13 grad wassertemperatur aufhalten?

Zielgewässer ist übrigens der Genfersee lac leman...

Vielen Dank

Grüsse
Uwe

Benutzeravatar
alain
Beiträge: 656
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 18:16
Meine Gewässer: Bielersee, Schüss, Birs, Aare
Wohnort: Biel
Kontaktdaten:
Spain

Re: Angeln in 25m Tiefe?

Beitrag von alain » Mi 22. Okt 2008, 06:20

salut letzte monat ich habe viel felchen genommen bei 38m tief an der genfersee bei Aubonne

http://felchenfischer.fischerforum.ch/p ... .php?t=958
GRUSS ALAIN


(LOVE BIELERSEE)

Antworten

Zurück zu „Gambe/Hegenefischen - Die Technik“