Hegene Anfänger bräuchte ein paar Tipps :)

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Gambe/Hegenefischen rein.
Antworten
Giacomo

Hegene Anfänger bräuchte ein paar Tipps :)

Beitrag von Giacomo » Do 2. Jun 2016, 23:28

Guten Abend liebe Gemeinde,

Meine Spinn Saison hat ja super angefangen ein schöner Hecht und 2 grosse Forellen.

Nun würde ich es gerne mit der hegene versuchen vom Boot sowie Ufer aus.
Eine entsprechende Rute und laufrolle habe ich mir heute auf Empfehlung von meinen angelzubehör Geschäft zusammenstellen lassen ( weiss gerade nicht welche marken aber werde es nach editieren)

Nun zu meiner Frage:
Ich habe mich schon ein bisschen durchgelesen mit dem Thema hegene, was mir fehlt ist die Erklärung bzw ein Guide wie man als Anfänger starten kann ( Boot/Ufer) mit den verschiedenen Techniken. Mein Zierfische wären Egli felchen und Zander .

Was könnt ihr mir empfehlen wie gehe ich der Sache nach, was muss ich beachten? Wie funktioniert das mit dem zupfen?

Ich weiss viele Fragen aber hoffe jemand kann mir wenigstens eine beantworten.

In diesem Sinn danke für eure Antworten

Gruss
Giacomo

lulu07

Re: Hegene Anfänger bräuchte ein paar Tipps :)

Beitrag von lulu07 » Fr 3. Jun 2016, 11:59

Hallo Giacomo

Ich habe selber auch noch wenig Erfahrung mit dem "Gamben" Fischen, jedoch hat mir ein Freund dies ein wenig näher gebracht.
Ich nehme an, du willst auf dem Bielersee fischen? Primär ist festzuhalten, dass sich im Moment durch die geöffnete Schleuse in Port das Fischen mit der Gambe nicht sehr einfach gestaltet (zumindest nicht dort wo ich meistens Fische).
M.E. ist ein Echolot als Neuling ziemlich wichtig, denn ohne ein Echolot findest du wohl kaum die richtigen Tiefen. Des Weiteren solltest du dich nicht auf einen Platz fixieren sondern wenn nichts läuft auch mal den Platz wechseln.
Im Moment ist es bei mir so, dass ich viele Weissfische fange (auf ca. 12m tiefe) jedoch verirrt sich manchmal auch ein Egli an die Gambe. Mit den Felchen tue ich mich im Moment schwer, aber wie gesagt, ich bin selber auch noch Anfänger.

Bezüglich der Technik:

Wie bei jeder Art der Fischerei gibt es auch hier X Möglichkeiten. Mir wurde jene mit dem Heben und Senken erläutert. Vorausgesetzt die Fische befinden sich in Grundnähe, lässt du die Gambe an den Grund- jetzt spannst du die Schnur so, dass sich die Rute gerade leicht beugt. So hast du idealen Kontakt zur Gambe. Nun hebst du die Rute langsam vom Wasser Richtung Himmel und senkst sie an gespannter Schnur wieder. Damit imitierst du mit den Nymphen aufsteigende Larven vom Grund. Du bist natürlich hier bezüglich der Geschwindigkeit und Höhe absolut frei und musst ein bisschen experimentieren.

Ich hoffe ich konnte dir auch als Anfänger ein bisschen helfen- die Profis hier werden sicher noch den einen oder anderen wichtigen Tip für dich haben.

Giacomo

Re: Hegene Anfänger bräuchte ein paar Tipps :)

Beitrag von Giacomo » Fr 3. Jun 2016, 17:46

Hi lulu,
Danke für die ausführliche Erklärung, ich werde das so mal versuchen freue mich schon von meinen ersten fang zu berichten.

Antworten

Zurück zu „Gambe/Hegenefischen - Die Technik“