Felchenfischen mit Zapfen

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Gambe/Hegenefischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Olle
Beiträge: 285
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 14:51
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uster
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Felchenfischen mit Zapfen

Beitrag von Olle » So 21. Jun 2009, 20:55

.. und es funktioniert :!:

Ich war heute am Greifensee, und konnte mir einen Platz neben Christian ergattern, der hat mit der überbleiten Methode innert 3 Stunden 2 Schwalen/Rotaugen (optimale Hechtköder-Grösse ;-) und 2 Felchen (45cm und 42cm) gefangen. Einen weiteren Fisch hat er nicht gefeumert, der hatte nach 20 Sekunden die Hegene abgerissen, war wohl was grösseres... 2 weitere waren Abgänger.

Der hat mich jetzt angefixt mit der Hegene vom Ufer aus :lol:
Gruss, Olle

Tino_Big Barsch

Re: Felchenfischen mit Zapfen

Beitrag von Tino_Big Barsch » So 21. Jun 2009, 21:37

Thx für die infos Jungs! ;)

@ gonefishing

ich hab da ne seite gefunden wo die verschiedenen gesetze aufgeführ sind...

http://www.gallex.ch/gallex/8/fs854.351.1.html

ich sehe hier niergens was die Freiangel bestimmung festlegt... also hier ist kein Zapfen erwähnt! :blink: oder sonst iergend eine bestimte Fischermethode die ich verwenden darf...

weiss du eventuell wo ich das nachfragen kann??

es Steht sogar das Hegen vom Ufer aus verboten ist :book:

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Re: Felchenfischen mit Zapfen

Beitrag von gonefishing » So 21. Jun 2009, 22:01

In der Region kenne ich mich leider gar nicht aus, habe auf die schnelle via Google zwei unterschiedliche Aussagen für den Walensee gefunden:

Freiangelrecht am Walensee und Zürichsee
Vom Ufer aus ist die Fischerei mit einer Rute oder einer Schnur mit einem einzigen Köder mit einfachem Haken ohne Patent und ohne SaNa-Ausweis gestattet. Erlaubt sind natürliche Köder (ausgenommen Köderfische), Lebensmittel sowie künstliche Fliegen. Fliegen dürfen maximal Hakengrösse 8 aufweisen.


Da Nymphen als künstliche Fliegen gelten, wäre es mit und ohne Zapfen erlaubt.

Freiangelei
Art. 5.
1 Der Fischfang mit einer Rute, einer mit einem Zapfen versehenen Schnur, einer einfachen Angel und einem natürlichen Köder (ausgenommen Köderfisch) ist vom Ufer sowie von Ufermauern aus ohne Patent gestattet.


Danach wäre das Fischen mit einer Nymphe nicht erlaubt (ausser evtl. wenn man noch eine Made dranhängt...)

Am besten fragst du hier mal nach:
http://www.anjf.sg.ch/home/fischerei.html
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Tino_Big Barsch

Re: Felchenfischen mit Zapfen

Beitrag von Tino_Big Barsch » Mo 22. Jun 2009, 08:38

@ gonefishing!

1000 X Mercy! ;) ich Ruf die typen mal am besten an... eventuel löse ich das patent schon dieses Jahr ein :D

[Edit]

so hab mal angerufen... das patent kostet für ein Jahr am Walensee 50.- einheimisch und das doppelte also 100.- nicht einheimisch... ist net viel oder??? :D

ich glaub ich löse das patent schon im August ein :up: ... und die ausrüstung für die montagen muss noch her iergend wie :blink2:

Antworten

Zurück zu „Gambe/Hegenefischen - Die Technik“