Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Gambe/Hegenefischen rein.
Phuehue

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Phuehue » Di 8. Mai 2012, 11:50

Petri zu euren Land-Felchen :D

Eine Frage zur Technik: So wie ich's rausgelesen habt, fischt ihr ja mit Hegene / Gambe, oder? Ist bei euch ein Schwimmer erlaubt? Denn ich stell mir das zB am Thunersee recht schwierig vor, die Hegene zu kontrollieren, wenn man sie nicht vertikal vom Boot aus oder direkt unter dem Steg fischt.

Wäre sehr dankbar für ein paar Tipps :mrgreen:

Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Martin » Di 8. Mai 2012, 11:54

Du darfst im Kt. BE eine Pose benutzen, aber nur wenn du nur zwei Nymphen montiert sind (2 Anbissstellen).
Für alle die jetzt meinen dem ist nicht so, wir haben das Thema hier im FF schon lange bearbeitet und es wurde auch offiziell vom FI Hr. Ramseier bestätigt.
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Phuehue

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Phuehue » Di 8. Mai 2012, 11:58

Martin hat geschrieben:Du darfst im Kt. BE eine Pose benutzen, aber nur wenn du nur zwei Nymphen montiert sind (2 Anbissstellen).
Für alle die jetzt meinen dem ist nicht so, wir haben das Thema hier im FF schon lange bearbeitet und es wurde auch offiziell vom FI Hr. Ramseier bestätigt.
Merci für den Hinweis. So stell ich mir das Fischen vom Ufer auf Felchen doch wieder etwas realistischer vor auch in den Berner Breitengraden. Ausser die Felchen beissen auf einen Lucky Craft Pointer :lol:

Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Martin » Di 8. Mai 2012, 12:01

Und noch der Link von der besagten Thematisierung:

viewtopic.php?t=1256

und

viewtopic.php?t=1260
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Di 8. Mai 2012, 21:29

Crunchy hat geschrieben:Nachträglich auch von mir noch ein dickes Petri zu den Uferfelchen.
Inspiriert durch die letzten Berichte, machte ich mich gestern ebenfalls einmal auf den Weg die Bondelle vom Ufer aus zu suchen. Und siehe da, es klappte erstaunlich schnell. Schon nach 10min eine 39er und eine Stunde später noch eine 33er. Genug für ein Znacht und ich machte mich zufrieden auf den Heimweg :D


Schon ein geiles Feeling, ohne grossen Aufwand( Boot abplanen, auftanken, rausfahren, rumschaukeln auf beengtem Raum, Pipi müssen auf offener See :lol: ) am Felchenfieber teil zu haben!!!!!
Es müssen ja nicht Massenfänge sein und wie SpiroBass richtig gesagt hat, vom Ufer zählt jede Felche doppelt.
In dem Sinn, allen die es auch noch ausprobieren, Petri Heil!!


L.G. Chris.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » So 13. Mai 2012, 18:08

Hallo Leute!

War Heute nicht ein schöner Muttertag?!
Bin kurzentschlossen wieder zum Angeln gefahren.
Von 7 - 9 Uhr stark böiger Westwind!
Als auf ein mal der Wind nachgelassen hat, konnte ich etwa 50 kleine Schwalbenartige Vogel beobachten, wie sie im hektischen Flug Insekten über dem See einsammelten.........
Dann, wie aus dem nichts, der erste Biss, eine schöne Felche landete im Feumer.
Nachdem ich wieder ausgeworfen hatte, versetzte ich die 2. Rute auch in den fängigen Bereich.
Dadurch hatte ich auf einmal Stress pur.Wieder ein Biss und wieder eine Felche, diese macht vor dem Feumer eine letzte Flucht und direkt in die Schnur der 2. Rute, diese fällt ins Wasser. Im Reflex will die Rute festhalten, rutsche vom Stein ab und lande auf dem A :censored: sch im Wasser, aber die Felche liegt im Feumer.
Jetzt geht es Schlag auf Schlag, mehrere Bisse hintereinander, viele schlitzen nach einigen Metern wieder aus, aber 2 weitere finden den Weg in meinen Kescher. Ich hatte sogar, während ich mit der einen Rute am drillen war einen Biss an der 2.!
Ich konnte nichts machen, ausser die Bremse ganz auf zu machen.......Dieser Fisch ging dann leider verloren.
1 Stunde später war der Spuk dann wieder vorbei! Fische weg, Wind wieder da....alles was nicht beschwert war, wurde ins Wasser geblasen.....die Bissanzeiger rotierten um den Rutenblank.....!
Jetzt machte es keinen Spass mehr. Da ich meine Mammi zum Mitagessen eingeladen habe, beendete ich diese Session und packte zusammen.
Ein paar schöne Fische, ein kurzweiliger Vormittag, Anglerherz was willst du mehr!?
Mein Tiefkühler füllt sich immer mehr mit schönen Felchen, bald wird geräuchert, dabei war ich heuer noch nicht mal beim Aalangeln, das steht in nächster Zeit auch noch auf meiner Agenda.
Ja, langweilig wirds mir erfreulicherweise nie :D
Noch was zu den Nymphen: Diese habe ich mir bei einem kleinen aber feinen Felchen-Spezial-Versand besorgt. Hochwertige Hegenen zu einem wirklich sehr guten Preis!

Es gab auch keine favorisierte Farbe. Eine hing an einer Schwarzen Nymphe mit Rotem Kopf, einmal an einer komplett Roten und einmal an einer Lila-blass-Blauen......
Ich glaube, es ist gerade ein Schwarm durchgezogen und denen war es ziemlich egal, was für eine Farbe die Nymphen hatten, Hauptsache sie passten in grösse und Form ins Beuteschema!




L.G. Chris. :D
Zuletzt geändert von Rainbowwarrier am So 8. Jul 2012, 20:52, insgesamt 2-mal geändert.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
dipandri
Beiträge: 147
Registriert: Di 21. Feb 2012, 21:29
Meine Gewässer: Bern und überall wo die Fischerei spass macht
Wohnort: Lyss
Switzerland

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von dipandri » So 13. Mai 2012, 21:14

Petri zu den Fischen. Toller Bericht.

Benutzeravatar
Samson
Beiträge: 24
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:23
Meine Gewässer: Zürichsee Greifensee Pfäffikersee Bergseen

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Samson » Mi 16. Mai 2012, 22:44

Hallo

Hab mich von euren impressionen geprägt wieder mal im Fischershop verirrt und mir eine anständige Rute um vom Ufer aus mit Hegene zu Fischen gekauft sowie hegene usw.
Beim ersten mal hatts nicht geklappt die Montage war aber auch überhaupt nicht optimal und ich war noch mit Hechtfischen (erfolglos) beschäftigt.
Beim zweiten mal als ich mir wirklich vorgenommen hatte auf Felchen zu probieren hatts geklappt nach ca. 20 Minuten konnte ich diese schöne 40er landen.

Bild

Bild

Danach ging allerdings 3 Stunden nichts mehr.
Trotzdem super! Vielen Dank für die Anstiftung!

Gruess Sämi

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Do 17. Mai 2012, 16:12

Hallo Sämi.

Petri zu dieser dicken Felche :D
Stammt die aus dem Zürichsee?

Ich war Heute auch bei perfektem Anglerwetter am See, hatte auch 2 gaaanz vorsichtige Bisse, habe jedoch beide im Drill verloren.......leider.
An dieser Stelle bin ich bis jetzt noch nie ohne Fisch nach Hause gegangen.
Schuld war entweder der Temperatursturz der letzten Tage oder der Spiegelglatte See!
Nun ja, man kann nicht immer erfolgreich sein und es war auch so ein schöner Tag.

Sämi, wo ein Felchen ist, da sind noch mehrere, also bleib am Ball...........

L.G. Chris. :)
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Samson
Beiträge: 24
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:23
Meine Gewässer: Zürichsee Greifensee Pfäffikersee Bergseen

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Samson » Do 17. Mai 2012, 19:45

Hallo Chris

Vielen Dank, Greifensee. Denke aber dass der Zürich und der Pfäffikersee eigentlich einen besseren Felchenbestabnd haben, wohne aber nahe am Greifensee.
Was heisst du hattest zwei vorsichtige bisse? Fischt du mit Ringen als Bissanzeiger?
Ich spanne den Silch und warte bis eine gehakt ist, glaube bei dieser Methode sieht man den Biss gar nicht.

Gruess Sämi

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Fr 18. Mai 2012, 20:38

Samson hat geschrieben:Hallo Chris

Vielen Dank, Greifensee. Denke aber dass der Zürich und der Pfäffikersee eigentlich einen besseren Felchenbestabnd haben, wohne aber nahe am Greifensee.
Was heisst du hattest zwei vorsichtige bisse? Fischt du mit Ringen als Bissanzeiger?
Ich spanne den Silch und warte bis eine gehakt ist, glaube bei dieser Methode sieht man den Biss gar nicht.

Gruess Sämi
Ja Sämi, wenn nicht gerade starker Wind weht, hänge ich das Ringli zwischen 2 Rutenringe, spanne die Schnur zur Hegene leicht, aber nicht zu stark, die Hegene sollte möglichst gerade stehen!
Dann gebe ich noch so viel Schnur nach, bis das Ringli ca. 40 - 50 cm nach unten hängt.
Eine grosse Renke zieht die Schnur in einem Rutsch nach oben, manchmal nehmen sie sogar etwas Schnur, denn die Bremse sollte immer fast ganz offen sein.
Bei einer kleinen geht das in 2 - 3 Etappen.
Bei starkem Wind nutzen dir die Bissanzeiger nichts mehr, dann straffe ich die Schnur und beobachte die Rutenspitzen...........
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 19. Mai 2012, 20:06

Ja ja, die Felchen machen schon Freude!! :D

Kaum hatte ich heute meine Angeln ausgelegt, kam auch schon der erste Biss des Tages und ich konnte diese schöne 48er Gott sei Dank auch landen!
Nach dem ich gesehen habe, was sie im Magen hatte,


machte ich mich sofort ans Hegene binden. Diese war dann auch ein Volltreffer, denn ich konnte alle anderen Felchen mit dieser Hegene fangen!

Bild

Ich hatte 1 Dutzend Bisse, konnte aber "nur" 3 Stück landen........Diese Babys gehen aber auch ab, wie Torpedos! Nur einmal die Spannung verlieren, wenn sie auf dich zu schwimmen und schon sind sie weg!
Ich habe Heute auf jeden Fall einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt und bin total happy :D


Hier noch meine kleine Nymphenauswahl von WEBSTA! Kann ich nur empfehlen!!

Bild


L.G. Chris.

PS: Demnächst wird geräuchert :wink: Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.........
Zuletzt geändert von Rainbowwarrier am Mi 9. Mär 2016, 01:26, insgesamt 3-mal geändert.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2697
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Switzerland

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Flümi » Sa 19. Mai 2012, 20:14

hab mal gebastelt ... sieht man die Pics jetzt?

ich auch :D
Danke Stefan und Gruss Felchenfischer
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 19. Mai 2012, 20:23

Thank´s Flümi!!!!!!
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 429
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Austria

Re: Felchen vom Ufer? Aber ja!!

Beitrag von Rainbowwarrier » Mo 11. Jun 2012, 19:25

Logischer Schlusspunkt in diesem Thread ist das veredeln unserer Lieblingsfische!
Nach dem Bad in der Gewürz-Lake über Nacht, werden die Fische mit Küchenpapier gereinigt und anschliessend ein paar Stunden Luftgetrocknet.

Bild

In diesem Bild mit drauf: Aale und Kaulbarsch!

Und so sieht die fertige Delikatesse aus: Mmmh!

Bild

Mir persönlich reicht ein frisches kräftiges Brot dazu, aber man kann auch Meerrettich oder einen Salat dazu servieren.......

l.G. Chris.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Antworten

Zurück zu „Gambe/Hegenefischen - Die Technik“