Aktiv vom Ufer

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Gambe/Hegenefischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Redfish
Beiträge: 68
Registriert: Do 20. Jan 2011, 16:40
Meine Gewässer: Sempachersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Aktiv vom Ufer

Beitrag von Redfish » Mo 5. Dez 2011, 13:46

Ich fische seit diesem Jahr regelmässig mit dem Zapfen und Hegene auf Felchen vom Ufer aus. Der erfolg hat sich schon bald im Frühling eingestellt und mir gefällt diese Art des Fischens sehr gut. Doch die passive Fischerei allein wurde mir bald einwenig langweilig. Deshalb hab ich nach einer zweiten aktiven Technik für auf Felchen, vom Ufer aus, gesucht.
Eine „offizielle“ Technik habe ich nicht gefunden, aber des Hölzeln auf Äschen in Fliessgewässern. OK, ich fische nicht in einem Fliessgewässer und nicht auf Äschen. Aber Nymphen über Grund das sollte doch auch im See für Felchen klappen. So habe ich versucht, mit Hilfe der Anleitung von Felchenfischer ( viewtopic.php?f=60&t=3070 ) mit dem Hölzel zu fischen. Leider konnte ich bis so keine Felchen fangen.

Nun meine Frage: Funktioniert das Hölzeln nur in Fliessgewässer? Bring ich eine Nymphe im See nicht zum „tanzen“ wie in einem Fliessgewässer?

Gruss Stefan

Benutzeravatar
pikefighter
Beiträge: 44
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 10:03
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von pikefighter » Mo 5. Dez 2011, 15:29

.
Zuletzt geändert von pikefighter am Mi 5. Dez 2018, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt wichtigere Dinge als Fischen - NUR WAS?!

Benutzeravatar
Redfish
Beiträge: 68
Registriert: Do 20. Jan 2011, 16:40
Meine Gewässer: Sempachersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von Redfish » Mo 5. Dez 2011, 15:49

@ Pikefighter: Die Überbleite Zapfenmontage ist lieder nicht aktives Fischen.
Danke trotzdem

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von gonefishing » Mo 5. Dez 2011, 15:52

Nachdem im Kanton Bern das Fischen mit Zapfen und Gambe verboten ist habe ich vor ein paar Jahren auch eine alternative Methode gesucht.

Meine Lösung:
Eine sensible lange Rute, wobei ich eine 3m-Winklepickerrute mit 30gr WG und eine straffe Felchenrute 2.7m verwendet habe.
Feine geflochtene Schnur (ca. 0.08), Gambe und am Ende ein Blei, abgestimmt auf die Rute (habe bei der Winklepicker 30gr verwendet, bei der Felchenrute 18gr)
Wichtig ist, das man die Montage voll spannen kann ohne dass es das Blei ranzieht. Hierfür braucht es einen sehr sensiblen Spitz und man muss mit dem Wurfgewicht an die Schmerzgrenze gehen. Von daher braucht es auch eine sehr gute Rolle und Schnur, denn wenn sich beim Auswerfen was verklemmt ist die Rutenspitze ab.

Die Rute wird dann möglichst nach oben gehalten um die Gambe vom Grund weg zu halten, und im Zeitlupentempo mit Pausen eingeholt. Man kann auch sehr gut mit zwei Ruten fischen. Entweder fischt man eine Rute tot (manchmal stehen die Felchen auf No Action...) oder man holt wechselweise ein paar Kurbelumdrehungen ein. Hier empfiehlt sich ein Brandungsrutenhalter bei dem man die Kurbel bedienen kann und aus dem Rutenhalter anschlagen kann.

Funktioniert erstaunlich gut, ich glaube sogar besser als der Zapfen, da man sehr viel Fläche abfischt. Geht allerdings nur bei sauberen Grund, da man ja das Blei über den Grund schleift und leicht hängen bleibt. Exzellent auch auf Saiblinge...

Bild

Bild

Wenn die Montage wie auf den Bildern abgestimmt ist, sieht man den feinsten Zupfer.
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Benutzeravatar
Redfish
Beiträge: 68
Registriert: Do 20. Jan 2011, 16:40
Meine Gewässer: Sempachersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von Redfish » Mo 5. Dez 2011, 16:26

Hallo Gonefishing

Danke für deine alternative Methode. Somit waren meine Hauptfehler, dass ich meine Montage zu schnell/ruckartig und mit einer zu harten Spitze gefischt habe. Im Weiteren liegt es wahrscheinlich auch an meiner Nymphen / Nassfliegen Wahl: Black Snatcher / Black Quill / Ted’s Stonefly
Somit werde ich mal eine neue Rute mit feiner Spitze kaufen und freu mich auf den 26.12.2011.

LG Stefan

kretzer83

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von kretzer83 » Di 6. Dez 2011, 11:17

@ Gonefishing: sieht interessant aus. Und wenn man an einem steilen Ufer fischt, braucht man den Zapfen ja auch nicht.

Eine Feederrute wäre bestimmt auch eine gute Wahl.

Benutzeravatar
dipandri
Beiträge: 147
Registriert: Di 21. Feb 2012, 21:29
Meine Gewässer: Bern und überall wo die Fischerei spass macht
Wohnort: Lyss
Switzerland

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von dipandri » Mi 4. Apr 2012, 12:49

Coole Technik! Mit wie viel Anbissstellen darfst du Fischen? Auch mit 5 wie vom Boot?

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 428
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Austria

Re: Aktiv vom Ufer

Beitrag von Rainbowwarrier » Mo 30. Apr 2012, 13:12

Mattu, du alter Tüftler....

Werde das System auch mal ausprobieren!

L.G. Chris :)

Edit: Ist nichts für mich, zu viele Hänger!!
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Antworten

Zurück zu „Gambe/Hegenefischen - Die Technik“