Mein (Mon)Tag

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Brassenliebhaber

Mein (Mon)Tag

Beitrag von Brassenliebhaber » Mo 23. Jun 2008, 20:58

Heute Montag früh, 0450 Uhr hiess es: Aufstehen, Frühschicht. Ich freue mich schon aufs Arbeiten. Bei schönem Wetter Frühschicht haben, ist genial. Die Zeit verging wie im Fluge und um 1315 Uhr war ich schon wieder auf dem Heimweg um die Kühlbox und das Fischerzeug zu holen. Jetzt muss es schnell gehen, da ich es jeweils kaum erwarten kann, auf dem Bodensee zu sein. Um ca. 1400 Uhr war es dann soweit und ich befand mich auf dem See. Nun die Entscheidung: Zuerst Schleppen und dann mit der Hegene auf Felchen oder umgekehrt. Ich entschied mich fürs erstere, was zunächst eine offensichtlich schlechte Entscheidung war bei einer Lufttemperatur von 30°C. Die Sonne brannte mir auf die Schulter und ich kam schnell ins Schwitzen. Als ich die Tiefseerolle einrichtete, der erste Schock: Ich hatte auf dem Draht eine Schwachstelle und es hatten sich mindestens schon 4 Drähte gelöst! Der Draht musste jeden Moment reissen! Sofort schnitt ich ihn ab und habe die beiden Enden behelfsmässig an einen Kletter-Karabiner angebunden. Sah nicht gerade professionell aus, aber für heute reichte es. Dann war es nach ca. 30 Minuten Bastelei (wie ich das hasse) endlich soweit: Ich konnte schleppen. Geschwindigkeit genau auf 3.5 km/h eingestellt und ab auf 100 m Wassertiefe. Nach einer weiteren halben STunde endlich ein heftiger Biss! Forelle? Beim Einnehmen des Zügels merkte ich aber bald, dass es sich um einen meiner geliebten Saibling-Freunde handelte. Aha, ein schöner Kerl. Mein grösster dieses Jahr: 40 cm. Nicht schlecht. Es kann von mir aus weitergehen so. Doch dann war 1 Stunde lang tote Hose.

Ich entschied mich die Tiefseerolle zusamenzupacken und mich den Felchen zu widmen. Dieses Jahr bisher leider nur kleine Felchen bis maximal 33 cm. Wann kommen endlich die Grossen? Vor Arbon lagen ein paar bekannte Boote. Die Nachfrage ergab: Nichts los. Nur massenhaft Mini-Felchen von ca. 20 cm. Anker setzen und dann zuerst mal ins kühle Nass, das habe ich mir jetzt verdient. Obwohl, soo kühl war das Wasser gar nicht: 24°C! :-)

Nach der Erfrischung Echolot und Hirn wieder eingeschaltet. Volle Konzentration. Endlich ein Biss. Ist es wieder so ein kleiner Kerl? Nein, sofort wird klar: Ein Schwerer! Klasse wie der abging. Ca. 10 Minuten musste ich drillen. Der Kescher lag natürlich wie immer in meiner Sitzbank, da ich abergläubisch bin und ich ihn nie auspacke. Nach ein paar Verenkungen konnte ich den Kescher greifen und nach 2 Versuchen den schönen Felchen landen. Wow, mein 1. richtig schöner Felchen dieses Jahr: 50 cm! So machts Spass. Aber was soll denn das? Nymphenfarbe grün??? Mit dieser habe ich doch fast noch nie gefangen! Rot ist meine Killerfarbe! Naja, mal was anderes.

Ca. 10 Minuten später wieder ein Biss. Der Fisch geht ja fast noch mehr ab als der erste! Vorsichtig gedrillt ist halb gewonnen. Nach weiteren endlosen Minuten sehe ich den Fisch: Hey, was soll denn das? Ein kleiner frecher Kerl, der kämpft als sei er ein Grosser! Als ich ihn im Kescher hatte, wusste ich warum: Geschlenzt und das beim Auge! Die Felche wies lediglich magere 31 cm auf (Schonmass 30 cm), ich habe sie jedoch sofort getötet, da sie stark blutete. Normalerweise setze ich solche Fische wieder zurück.

Plötzlich kam ein starker Wind auf und mein Boot trieb ab. Schluss für heute aber es hat sich gelohnt!

Das war mein Montag, ein Arbeitstag wie jeder andere. Morgen habe ich wieder Frühschicht. Ich freue mich schon drauf! Mal schauen wie sich der Dienstag entwickelt.

So, für mich kann es endlich losgehen mit der Felchensaison am Bodensee. Wir mussten ja lange genug warten, bis endlich die Grossen gekommen sind.

Alle anderen fingen vor Romanshorn und Althenrhein schon schöne Felchen um 40/50 cm. Nur vor Arbon war bisher noch nichts los. Für mich hat sich das ab heute geändert. :-)




Bild

Benutzeravatar
walterone
Beiträge: 601
Registriert: Di 24. Okt 2006, 21:08
Meine Gewässer: südosten des neuenburgersees
Wohnort: dreiseenland cudrefin
Switzerland

Beitrag von walterone » Mo 23. Jun 2008, 21:16

da freu ich mich mit dir. gratuliere zu dem schönen fang und thx für den bericht.
ein petri vom neuenburgersee

Benutzeravatar
rasch
Beiträge: 489
Registriert: Do 29. Nov 2007, 12:08
Meine Gewässer: Bodensee, Rhein, Aach
Wohnort: am Bodensee
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Beitrag von rasch » Mo 23. Jun 2008, 22:12

Petri

schöne Fische die Du da erwischen konntest.

:lol: :lol: :lol:

ich wünsch Dir ruhige Frühschichten und gute Fische am Nachmittag.
Gruss & Petri
wäre Fischen einfach ... es würde Fussball heissen
rasch

Benutzeravatar
Snake
Beiträge: 237
Registriert: So 13. Apr 2008, 21:10
Meine Gewässer: Bodensee
Wohnort: TG

Beitrag von Snake » Mo 23. Jun 2008, 22:18

Hey!

Gratuliere zu deinem super Fang! Toller Bericht :wink:

Ich hoffe bei mir klappts entlich auch mal :x
Schade kann ich nur am Wochenende raus :cry: Oder ist bei euch noch ne Stelle frei :)

Gruss

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Beitrag von gonefishing » Mo 23. Jun 2008, 22:25

Petri zu den tollen Fischen und danke für den Bericht!
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Benutzeravatar
alain
Beiträge: 656
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 18:16
Meine Gewässer: Bielersee, Schüss, Birs, Aare
Wohnort: Biel
Kontaktdaten:
Spain

Beitrag von alain » Mo 23. Jun 2008, 22:42

petri Brassenliebhaber


super schone fische
:up:
GRUSS ALAIN


(LOVE BIELERSEE)

T-Rig

Beitrag von T-Rig » Di 24. Jun 2008, 07:38

Sehr modische fische, petri!

Benutzeravatar
Stef
Beiträge: 29
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 08:02
Wohnort: Eggersriet / Bodenseefischer

Beitrag von Stef » Di 24. Jun 2008, 07:46

Petri zu den tollen Fischen und Danke für den super Bericht.

In welcher Tiefe hast du den Saibling gefangen? Hatte bisher noch keinen Biss an der Tiefsee... und auf Felchen hab ichs noch nicht probiert, aber das wird ja scheinbar höchste Zeit!

Brassenliebhaber

Beitrag von Brassenliebhaber » Di 24. Jun 2008, 08:03

@snake: Wir suchen immer Leute! :-)

@Stef: Bei genau 94 Meter Gesamt-Wassertiefe. D.h. auf dem 3. Zügel, wird so auf 30 - 40 Meter Wassertiefe sein.

Saiblinge fangen wir jetzt gut vor Arbon/Horn. 2-3 Stück am Tag liegen drin. Einer fing vor ein paar Tagen 5 Stück.

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 » Di 24. Jun 2008, 08:10

Auch vom Bielermeer her ein dickes Petri zu deinen Fängen.
Danke für deinen Bericht und....geiles Fotoshooting.
Gruss und Petri
Dean

Benutzeravatar
siu
Beiträge: 962
Registriert: Di 14. Nov 2006, 15:02

Beitrag von siu » Di 24. Jun 2008, 08:59

petri zu den schönen fischen!

und danke für den bericht... :up:

Benutzeravatar
Bassmaster
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 769
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 13:47
Meine Gewässer: Murtensee, Reuss
Wohnort: Basel
Switzerland

Beitrag von Bassmaster » Di 24. Jun 2008, 09:11

Auch von mir ein fettes Petri :up:
Gruss Pädu

Merke: Der schlechteste Angeltag ist immer noch besser als der beste Arbeitstag!

Twisterboy94

Beitrag von Twisterboy94 » Di 24. Jun 2008, 18:29

Petri :up:

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Gambe/Hegenefischen“