Felche mit Laich

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Felche mit Laich

Beitrag von petrijünger79 » So 1. Jun 2008, 19:24

Heute war fischereitechnisch nicht allzuviel los....war ja schliesslich auch Familientag.

Trotzdem konnte ich nebst einigen total verschlafenen bissen diese Felche fangen.

Frage: ist es normal, dass die Felchen um diese Jahreszeit bereits Laich im Bauch haben?

Danke für eure Antworten

Bild
Zuletzt geändert von petrijünger79 am So 1. Jun 2008, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.

Chrigel

Beitrag von Chrigel » So 1. Jun 2008, 19:25

ist nen brienzlig, laichen mitte august :wink: petri zum spatz :P

T-Rig

Beitrag von T-Rig » So 1. Jun 2008, 19:31

Vielleicht ist der fisch ja nur vollgefressen?

Helmut

Beitrag von Helmut » So 1. Jun 2008, 19:34

Den Laichansatz haben um diese Zeit schon viele Felchen, ist nichts besonderes :wink:
Die Zeit bis zum Laichen im Oktober/November braucht der Laich um sich vollständig zu entwickeln.

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » So 1. Jun 2008, 19:36

T-Rig hat geschrieben:Vielleicht ist der fisch ja nur vollgefressen?
hab ich zuerst auch gedacht....aber beim aufschnipseln war schon viiiel laich drin

Benutzeravatar
äschfischer
Beiträge: 150
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 11:05
Kontaktdaten:

Beitrag von äschfischer » So 1. Jun 2008, 19:45

ich hatte heute eine bachforelle,die war auch voll mit laich.ich fange regelmässig fische die voll mit laich sind.ich denke da sind die unberechenbaren wetterlagen der letzten jahre schuld.
Gruss Chrigu

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann."

Benutzeravatar
Käpten Adi
Beiträge: 396
Registriert: Mo 20. Aug 2007, 22:26
Meine Gewässer: gürbe, aare, thunersee, bielersee, ... ist doch schön, das thc-land
Wohnort: Gürbetal
Kontaktdaten:

Beitrag von Käpten Adi » So 1. Jun 2008, 20:52

hallo nik,

gratuliere, wenn der laich schon weit entwickelt war, denke ich auch dass es ein brienzlig ist, die haben tatsächlich eine ander laichzeit, früher hatten sie sogar eine ander schonzeit und ein anderes mindestmass :shock:
Gruss Adi


THC-Fischer

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » So 1. Jun 2008, 20:54

ja war schon relativ weit.....

aber so von blossem auge ist das nicht zu erkennen welche felchenart es ist oder?

Benutzeravatar
Käpten Adi
Beiträge: 396
Registriert: Mo 20. Aug 2007, 22:26
Meine Gewässer: gürbe, aare, thunersee, bielersee, ... ist doch schön, das thc-land
Wohnort: Gürbetal
Kontaktdaten:

Beitrag von Käpten Adi » So 1. Jun 2008, 21:06

nein irgend ein unterschied gibts bei den kiemen, den kannst du nur unter dem mikroskop feststellen.
Gruss Adi


THC-Fischer

Twisterboy94

Beitrag von Twisterboy94 » Mo 2. Jun 2008, 13:05

Petri zur Felche

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Gambe/Hegenefischen“