Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 309
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 337 times
Been thanked: 150 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Jaja, also ging es euch auch so. Ich bin immer froh, wenn ich nicht der einzige bin, der im trüben fischt :lol:
Paschpu hat geschrieben: Mo 17. Jan 2022, 10:57 Bei solchem Wetter ist das Fischen alles andere als ein Genuss :) Hätten wenigstens die Felchen gebissen, hätte man über vieles hinweg sehen können.
Wem sagst du das. Ich betrachte es einfach so: Was mich nicht umbringt, macht mich stärker :mrgreen: Ich habe meine Dienste bei BAF als Ruderer auf jeden Fall wieder angeboten. Denn trotz der von mir geleisteten 2.5 der insgesamt gut 6km langen Ruderstrecke hatte ich keine Rückenscherzen oder Muskelkater in den Folgetagen. Und das in meinem Alter :P

Gruss
Kangooroo
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Benutzeravatar
Zicco
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 21:32
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 21 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Zicco »

Hallo zusammen,

Ist immer spannend eure Berichte zu lesen auch wenn nichts lief :)
Hab mich am Samstag Nachmittag in Fällanden auch durch den Nebel gerudert ohne irgendwelche Signale zu finden.
Das Verhältnis war in etwa 2.5h gerudert, 30min gefischt.
In den 30min sind doch noch 2 Sicheln vorbei geschwommen aber ohne Biss. Ok, kann natürlich alles mögliche sein, gibt ja nicht nur Felchen im See :D
Ich frag mich echt ob es sich derzeit überhaupt lohnt auf der Fällandenerseite fischen zu gehen. Nach Maur zu rudern ist mir zu weit und wie es in Greifensee aussieht, weiß ich nicht.
Wünsche allen Petri Heil!
Gruß Päde
Benutzeravatar
Valonious
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 11:50
Meine Gewässer: Zürichsee Greifensee
Has thanked: 39 times
Been thanked: 16 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Valonious »

Nach diesem eisigen Sonntag auf dem Greifensee sind meine Finger endlich wieder aufgetaut. Hier folgt mein Bericht.

Wir beangelten am Sonntag Vormittag einige Stellen zwischen dem Bojenfeld und der Kiesgrube. Das Echolot zeigte immer wieder gute Signale, doch wie bei so vielen wollten sie auch bei uns nicht so richtig beissen. Mein Bruder hatte 3 Bisse auf eine "Beindli" Nymphe, leider blieb keine hängen. Die Fische standen zwischen 15m und 18m immer am Grund. Kurz vor Mittag hatte ich einen guten Biss und zog die 34er Felche ins Boot.
Gefangen auf die schwarze Nymphe "Rainbow-Star". Bei dieser Ausbeute ist das wohl nicht aussagekräftig :wink:

Ich hoffe jetzt erst mal auf wärmeres Wetter. Petri
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
schraner14
Beiträge: 102
Registriert: So 6. Jan 2019, 10:29
Meine Gewässer: Greifensee.Zürichsee
Has thanked: 107 times
Been thanked: 165 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von schraner14 »

Petri Valonious zu deiner Nebel Felche!!

Ja dieser Nebel am Wekeend,wollte auch am Samstag raus,aber in dieser Nebelsuppe hatte ich kein Bock.Dafür ging ich spontan gester auf den See.Um 10:30 waren Wir am ersten Spot in Maur ankerten auf 17.5m.Die Sonne zeigt sich auch noch,aber kurz vor Mittag kam auch der Wind .Immer wieder vereinzelte schöne Sichel am Boden aber ohne Erfolg.Wir wechselte nochmals den Spot etwas flacher auf 16.5m. Das Boot schaukelt hin und her,eigentlich hatte ich so keine Lust mehr,aber es hatte gute Echos unter meinem Boot.Also nochmals auf die Zähne beissen und durch,hurra der 1Biss war da.Ich hatte nochmals 2Bisse konnte nur noch einen verwerten,danach war genug für Mich hatte keine Lust mehr auf den Wind und die Wellen.
1642485652405.jpg
1642485624639.jpg
1642485690864.jpg

Gruss Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 692 times
Been thanked: 561 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

So....
Morgen geht es mal wieder auf den See.
Der Nebel ist schon mal vorprogrammiert :roll: :roll:

Wird wohl eine erneute Googlemaps Suche nach den spots :lol: :lol:

Von viele habe ich jetzt vernommen das die ganze Woche schon sehr zäch läuft.

Vor allem die Spots die vor eine Woche noch was brachten seien wie leer gefegt. Und wenn es mal Zeichen gab auf dem Echo fehlten die Bisse.

Ich werde von dem her wohl mal eher nahe am Ufer fischen als wieder auf 17m, mal sehen ob das den gewünsten Unterschied macht.

Habe von einem gehört der öfters um die 10m gut fängt.
Das werde ich wohl mal prüfen.

Wie sieht es bei euch so aus??
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 41
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 38 times
Been thanked: 18 times
Gabon

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Paschpu »

Bad Ass Fisherman hat geschrieben: Mi 26. Jan 2022, 07:10 So....
Morgen geht es mal wieder auf den See.
Der Nebel ist schon mal vorprogrammiert :roll: :roll:

Wird wohl eine erneute Googlemaps Suche nach den spots :lol: :lol:

Von viele habe ich jetzt vernommen das die ganze Woche schon sehr zäch läuft.

Vor allem die Spots die vor eine Woche noch was brachten seien wie leer gefegt. Und wenn es mal Zeichen gab auf dem Echo fehlten die Bisse.

Ich werde von dem her wohl mal eher nahe am Ufer fischen als wieder auf 17m, mal sehen ob das den gewünsten Unterschied macht.

Habe von einem gehört der öfters um die 10m gut fängt.
Das werde ich wohl mal prüfen.

Wie sieht es bei euch so aus??
Mfg BAF

Kann ich bestätige ;) also das es zur Zeit ziemlich zäh ist.
Waren am Samstag für ca. 3-4h draussen und hatten viele und gute Signale die auch teilweise gestiegen sind. Bisse hatten wir wenige wovon eine hängen blieb.
Auch der Aussagen der anderen Fischer deckt sich mit meinem empfinden. Es läuft zur Zeit wenig bis Garnichts.

Würde mich freuen von dir zu hören und wie es mit deinem Versuch auf 10m gelaufen ist.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 692 times
Been thanked: 561 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Wir waren auf der Suche...

Bis auf 10m hatte ich aber keine Lust zu suchen.

Mein Bruder stand am Tag vorher bei 20m und hatte da ab und zu mal ein Biss.

So wollte ich auch garnicht soweit gehen da am Morgen die Sicht wieder nur knapp 30m betrug.

Also von Uster raus, und ab so 18m hat es doch reichlich Echos gegeben. Auch richtig geile Schwarmechos....
Nur, beissen wollten bei uns keine so richtig, nur ganz kurze Anfasser.
Somit habe ich den auch mal viel gewechselt für meine Verhältnisse, gebracht hatte es nichts..

Ein älterer Herr der sich später zu uns gesellte hatte doch nach 30min eine hoch gezogen und so 10min später noch eine.
Da dachte ich scho erst das ich wohl etwas zu doof bin um Felchen zu fangen :roll: :roll:
Doch sein Kollege der nur gerade so 5m von im entfernt war hatte auch keinen einzigen Biss.

Nach ca. 4stunden an dem doch sehr vielversprechend Spot hatte ich genug.
Ich wollte mal raus Richtung Mauer.

Da waren die Echos noch viel zahlreicher als in Uster.
Und siehe da, nach so 20min an dem Spot, erbarmte sich mir eine Felche... Genau eine...

Auch da wechselten wir den mal auf 16.5m im späterem Nachmittag. Signale sehr geil aber keine Fänge...
Den ging es nochmals vor die Boien bei Uster um die 18m... Weiterhin geile Signale aber keine Bisse.

Momentan ist wohl der Fucking Wurm drin bei den Felchen... Egal was man herunter hängt... Keine Bisse, ausser zwischen 13-14.30 Uhr. Da ist es den aber auch egal was im Wasser hängt, die Bisse kommen auf alles was da ist. Egal ob Plankton-hegene, Rucksack-Nymphen , Draht-Nymphen.... Ect.

Es schaut so aus als fressen sie momentan nur um die Mittagszeit. Und das eher bescheiden.

Fazit, es kann nur besser werden zur Zeit.
Mfg BAF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Zicco
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 21:32
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 21 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Zicco »

Kann ich nur bestätigen. War am Freitagnachmittag in der Rohrbucht. Um 14:20 das erste Mal bei 18m runtergelassen und schon kam der erste Biss. Innerhalb 1h durfte ich 3 feumern, wovon eine wieder schwimmen durfte. 2 beim drillen verloren und 2 Bisse verschlafen. Alles auf 18er Ängel mit blauem Kopf.
Die Signale bei uns sind so spärlich, da wird man fast einwenig Eifersüchtig :wink:
Weiterhin Petri Heil!
Gruß Päde
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 692 times
Been thanked: 561 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ich wollte es am Sonntag auch nochmals wissen.

Bim um ca. 10 Uhr raus und dieses mal begann ich auf 10m zu suchen.
Und ich bin bis ganz oben gefahren, also zum Kieswerk...

Sehr sehr wenige Echos, auch wenn sie gut ausschauen wollte ich es nicht riskieren da es einfach viel zu wenige Signale waren...

Also wieder raus au 17-18m wo die Signale wieder mega waren.
Dieses mal hatte ich es mal mit 12er probiert und siehe da. Nach paar Minuten der erste Biss welcher vor dem Kescher einen Abgang machte...

Ca. 1stunde später ging der Zapfen wieder in die Horizontale und da hing doch endlich mal eine 45er!!

Aber wie an den Tagen zuvor gab es nur selten Bisse, an diesem Tag aber alle auf die 12er!! Nicht auf 14,16,18 oder 20er...nur auf 12er...
Sehr speziell... Die Nymphen waren aus Bodyglass und so schwarz bis weinrot und fast transparent.

Leider hatte der Tag zu wenig Stunden..
Von 5 Kontakten konnte genau 1 ins Boot geholt werden, sie beissen sehr spitz zur Zeit!! Oft sind es nur Anfasser welche auch mit einem Anhieb nichts verwertbare brachten...

Am Sonntag war es zwar besser als auch schon aber noch nicht das was wir uns wünschen.

Verdächtig war, alle Bisse auf den Zapfen... Nicht einen auf die Vertikale... Genau anders herum wie die letzte Zeit.
Mfg BAF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Felche68
Beiträge: 64
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 20:53
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 248 times
Been thanked: 69 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Felche68 »

Hallo BAF
Gratuliere Dir zu der schönen Felche!

Auch vielen Dank für den interessanten Bericht und mit Deinem strahlendem Gesicht. :D

Bei schönerem Wetter werde ich es auch wieder einmal versuchen und bin gespannt... :roll:
Viele Grüsse
Andi
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 692 times
Been thanked: 561 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Danke dir!!
Hoffentlich musst du nicht zu lange warten, die nächsten Tage sieht es ja nur ein bisschen bescheiden aus :roll: :roll:

Sonst wär ich am Freitag nochmals raus...

Mal sehen was die Woche darauf so für uns parat hat.

Hoffen wir auf dicke Fische!!

So nebenbei, viele Männchen stehen noch voll im Saft wärend die Weiber schon neuen Laich ansetzen für den Herbst... Oder hat jemand noch Weibchen gefangen mit Laich für das Frühjahr???
Letztes Jahr hatten wir im März noch Weibchen mit Laich drin.... Was das wohl zu bedeuten hat.
Es wird ja gemunkelt das die Felchen 2x Laichen können in einem Jahr.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
blacksnow
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Dez 2018, 15:45
Meine Gewässer: Zürichsee
Been thanked: 7 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von blacksnow »

Hallo meine Lieben,
Nach über einen halben Jahr Fischer-abstinenz durch Uni,Kind und Arbeit schaffe ich es Do. In einer Woche mal wieder auf den See. Eure Fangmeldungen scheinen ja durchzogen zu sein und machen mich nicht gerade zuversichtlich ...doch die Ruhe auf dem See,die Natur und einfach mal wieder "für mich sein" lässt mich vor Vorfreude fast im Dreieck hüpfen! Und das Wetter soll ja auch mitmachen!
Die Bootsvermieting- da hat sich im neuen Jahr wohl nichts geändert? Ab 08:00 offen...? Danke und Petri Heil euch allen! :up:
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 692 times
Been thanked: 561 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Thema Bootsvermietung....
Sei schnell... Sie haben nur 7 Boote im Wasser welche am Morgen, je nach Tag, oft schon alle weg sind.

Zu den Spots kann ich nur sagen das es fast egal ist wo man sich positioniert.
Die Bisse kommen alle um 11-14:30 Uhr.

Wenn du Signale findest würde ich mich da positionieren wo sie gut sind und halt abwarten bis die Bisse kommen.
Das Suche nach besseren Stellen hat nur selten den gewünschten Effekt gehabt.
Eher im gegenteil, am Schluss fragte man sich ob man nicht besser da geblieben wäre wo man auch ab und zu mal einen Biss hatte.

Von meiner Seite her wünsche ich dir viel Petri!!
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 621
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Reuss, Vierwald, Alpnacher, Sempacher, Sarnersee
Has thanked: 73 times
Been thanked: 157 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Swordfish »

Bad Ass Fisherman hat geschrieben: Mi 2. Feb 2022, 12:01 Das Suche nach besseren Stellen hat nur selten den gewünschten Effekt gehabt.
Eher im gegenteil, am Schluss fragte man sich ob man nicht besser da geblieben wäre wo man auch ab und zu mal einen Biss hatte.
Die matchentscheidende Frage ob man am richtigen Spot fischt :lol: :roll: :censored: :love: :wallb:
Das Monster das wohl jedem Fischer den Schlaf raubt und in den Wahnsinn treibt. Und Nicht-Fischer glauben still im Boot zu sitzen und warten bis ein Fisch beisst brauche einfach nur seeeehr viel Geduld. Gar nichts Geduld!! Es ist super anstrengend im Hier und Jetzt zu 1000% auf die Felchenspitze konzentriert zu sein, den Wellengang in der Rutenbewegung miteinzufaktorisieren und gleichzeitig die Fängigkeit von 37 andere Spots gedanklich durchzurattern! :shock: :lol:
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 309
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 337 times
Been thanked: 150 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Womit bewiesen wäre, dass wir Fischer Multitaskingfähig sind :lol:
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Antworten

Zurück zu „Fangberichte Gambe/Hegenefischen“