Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 623 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ich werfe direkt vom Schiffsteg aus.
Falls ein Schiff kommen würde muss man halt Platz machen.

Die Stege richtig Mauer sind eigentlich auch alle gut.
Ist aber Jahreszeiten abhängig.
Bei denen unterhalb der Jugi kommen die Fische meistens erst ab März in Schwung, so aus meiner Erfahrung, dafür sind sie aber bis in den Herbst fang bar von da aus.

Nicht jedes Jahr ist gleich.
Momentan wirst du pro Spot und Tag wohl nicht mehr als 1-3Bisse kassieren, wenn überhaupt.

Wenn wir im Januar da waren haben wir oft am Feuer noch andere Sachen gemacht wie bleigiessen oder grillieren.
Die Hoffnung auf einen Biss war da eigentlich meist nebensächlich, auch wenn wir immer mal wieder eine gefangen haben.
So ab Ende Februar oder anfangs März ist es den auch am Schiffsteg viel besser.

Beim Silbersteg in Greifensee fangen sie auch oft im Winter schon Felchen vom Steg aus. Da man von dem Steg aus recht gut in tiefere Gebiete kommt.
Also so 20m Tiefe ist da schon zu erreichen und mein Bruder hat am Samstag auf 17m ein paar Fette erwischt.
Evt. Mal dort probieren und nicht immer das selbe Eck des Sees ausangeln.

Die Gegend um die Kiesgrube Riedikon bis zum Schiffsteg Niederuster kann ich auch jetzt schon empfehlen. Da stehen die Felchen bei 12-17m.
Das könnte man gerade so erreichen vom Ufer aus.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 260
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 279 times
Been thanked: 128 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Bad Ass Fisherman hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 16:14 Die Gegend um die Kiesgrube Riedikon bis zum Schiffsteg Niederuster kann ich auch jetzt schon empfehlen. Da stehen die Felchen bei 12-17m.
Das könnte man gerade so erreichen vom Ufer aus.
Da hat es wirklich viele gute Plätze. Meine erste Felchen fing ich in der Nähe des Reservoirs. Leider ist da auf der ganzen Strecke auch immer viel Publikum (Spaziergänger) und natürlich andere Fischer, die dann recht argwöhnisch schauen, wenn du schon in aller Herrgottsfrühe an "ihrem" Platz stehst :lol:
Bad Ass Fisherman hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 16:14 Wenn wir im Januar da waren haben wir oft am Feuer noch andere Sachen gemacht wie bleigiessen oder grillieren.
Die Hoffnung auf einen Biss war da eigentlich meist nebensächlich, auch wenn wir immer mal wieder eine gefangen haben.
So ab Ende Februar oder anfangs März ist es den auch am Schiffsteg viel besser.
Ja, da kann ich mich noch daran erinnern. Da hast du mir das Felchelen beigebracht. Danke. Es war ein kalter und bissloser Morgen, aber eben: Feuer, Grillieren, Bleigiessen und viel Spass dabei. Auch das sind schöne Fischertage :D

Gruss
Kangooroo
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 623 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

So!!!!

Morgen geht es raus zum felchele.
Mal schauen ob sie leicht zu finden sind.

Am besten so das ich fürs Weekend auch paar Spots im Köcher habe für Kangooroo and friend.

Berichte werden folgen.

Ist sonst noch wer auf den See morgen??
Evt sieht man sich ja.


Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
pge002
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Sep 2021, 07:15
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times
Canada

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von pge002 »

Hallo BAF

Wünsche dir viel Erfolg morgen! Ich plane am Samstag den Silberpfeilen nachzustellen...halt vom Ufer aus. Falls du also welche in Wurfdistanz vom Ufer aud ausmachen kannst...nur her mit den Spots :D vielleicht ist ja sonst noch wer am Weekend am See?

Freue mich auf deinen Bericht BAF!
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 260
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 279 times
Been thanked: 128 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Hallo pge002

Ja eben, ich bin da mit BAF auf dem See und dem Kollegen. Vielleicht sieht man sich in Wurfdistanz. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

Gruss
Kangooroo
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Benutzeravatar
pge002
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Sep 2021, 07:15
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times
Canada

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von pge002 »

Ahhh so war das gemeint :D cool, wünsche euch auch viel Erfolg und lasst hören...
Benutzeravatar
qu4nt0
Beiträge: 6
Registriert: Di 6. Apr 2021, 21:28
Meine Gewässer: Zürichsee
Has thanked: 5 times
Been thanked: 6 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von qu4nt0 »

War heute Nachmittag 2 Stunden beim Silbersteg. Allerdings habe ich nichts gefangen. Habe dann festgestellt, das der andere Fischer sehr viel weiter auswerfen kann als ich. Ich Fische momentan mit einer 2.40 m Billigrute von Askari, die auf 40 g maximal Wewicht angeschrieben war, werfe damit jeweils 30 g aus. Ich kam nicht mal bis zu boje...
Hat jemand eine Idee was ich mir für eine kostengünstige Rute kaufen könnte, um vom Ufer aus auf Felchen zu Angeln? Die sollte schon so 3.9 m sein, oder? (hoffe das ist jetzt nicht zu sehr off-topic)
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 260
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 279 times
Been thanked: 128 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Nein nein! Das lassen wir gerade mal so durchgehen :lol:

Kaufe dir eine Feeder-Rute. Gibt im Onlinehandel genug oder beim Fischerladen in deiner Region meistens auch. Die Preise sind recht unterschiedlich. Ab 75 Franken bekommst du in der Regel aber schon was ordentliches für den Anfang. Nicht vergessen, mindestens eine 3000'er Rolle dazuzukaufen. Das Wurfgewicht der Rute sollte schon so um die 80g oder noch höher sein. Zwei Wechselspitzen in anderen Stärken gehören eigentlich standardmässig dazu. Als Blei hängst du 30-40g ein. Denk daran, dass du auch nur Ufer-Hegenen verwendest. Die haben stärkeres Fluorcarbon und ertragen entsprechend mehr Gewicht.

Gruss
Kangooroo
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Benutzeravatar
pge002
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Sep 2021, 07:15
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times
Canada

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von pge002 »

@ qu4nt0: hat der andere Fischer den etwas gefangen auf dem Silbersteg?

Viele meiner Kollegen benutzen fürs Felchenfischen vom Ufer die Poseidon Feeder in 3.60m Länge und sind sehr zufrieden damit. Die Rute bekommst du im Fischertreff für knapp 50 Franken, inklusive 2 Wechselspitzen. Scheint ein gutes Preis/Leistungsverhältnis zu sein. Besser (und teurer) geht natürlich immer. Ich selber habe eine Daiwa Ninja-X Feeder in 3.60m und mit 40-110g Wurfgewicht. Werfen tue ich mit 40g und schätze die damit zu erreichende Distanz bei ca. 70 bis max. 80m. Mit einer grösseren Rolle wie Kangaroo erwähnt und einer dünnerer Schnur würden vielleicht noch ein paar Meter mehr drinliegen...als Anfänger auf dem Gebiet reicht es meinen Ansprüchen aber vorerst einmal.

Gruss
Patrick
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 623 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

pge002 hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 21:37 Hallo BAF

Wünsche dir viel Erfolg morgen! Ich plane am Samstag den Silberpfeilen nachzustellen...halt vom Ufer aus. Falls du also welche in Wurfdistanz vom Ufer aud ausmachen kannst...nur her mit den Spots :D vielleicht ist ja sonst noch wer am Weekend am See?

Freue mich auf deinen Bericht BAF!
Gestern war echt zäch...
Evt lag es an den Farben, es wurde schon gefangen aber nicht in unserer Nähe.
In Mauer standen, nach dem Boienfeld, sicher 4 Boote die knapp in Reichweite vom Ufer aus waren.
Da wurde anscheinend auch gut gefangen.
Aber mit Violett..
Wir haben auf braun und grün gefangen.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 623 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Hier noch ein Fangfoto von gestern.
Das war noch vor dem Mittag, danach war praktisch Totehose..
Wir hatten zwar überall super Signale aber die Biese war wohl schuld an der Situation :lol: :lol:
Mfg BAF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
pge002
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Sep 2021, 07:15
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times
Canada

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von pge002 »

Hey BAF
Petri zu der Felche. Werde morgen mein Glück ebenfalls versuchen, vermutlich aber erst am Nachmittag da noch Kinderdienst angesagt ist. Ich hoffe ich kann auch bald mein erster Erfolg feiern...morgen wird immerhin schon der vierte Versuch in der neuen Saison sein. Ich berichte dann gerne wieder....

Schönes weekend euch allen!
Benutzeravatar
Kangooroo
Fischerforum Moderator
Beiträge: 260
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Wohnort: Furttal
Has thanked: 279 times
Been thanked: 128 times
Switzerland

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Kangooroo »

Hier kommt mal wieder leider ein Felchen-Nicht-Fangbericht

BAF lud meinen Kollegen und mich zu einer Felchenpirsch auf dem Greifensee ein. Schon um 8 Uhr legten wir ab und ruderten dem Ufer entlang und Signale suchend Richtung Südosten, sprich Kieswerk in Reidikon. Der Nebel klebte auf dem See. kaum 50 Meter vom Ufer weg sah man um sich nur noch alles Grau. Ein Übergang zwischen Wasser und Nebel war unmöglich auszumachen.
IMG_20220115_115733.jpg
Wir ankerten bei einer Anhäufung an Sicheln auf dem Sonar und machten uns ans Fischen. Auf einer ruhenden vertikalen Rute von BAF bog sich der Spitz bedrohlich Richtung Wasser. Kontakt und auch schon wieder weg! Glück für den Fisch, Pech für BAF! Zapfen fielen um und ich verzeichnete einen Mikro-Schlag auf meiner aktiv geführten Rute unter dem Boot. "Gäll, das war ein Biss!" grinste BAF. Tatsächlich! Natürlich verpasste ich den kurzen Moment für den Anhieb bei meinem ersten Felchenbiss auf der Vertikalen, um den Fisch zu haken.

Die Signale unter dem Boot wurden seltener und so wechselten wir den Standort. Wir folgten den Signalen und den allseits bekannten Spots. Signale waren auszumachen, Bisse leider nicht mehr. Wieder wechselten wir nach einiger Zeit. Dieses Spiel wiederholten wir einige Male. Die Fische wiederholten ihr Spiel um unsere Nymphen ebenfalls. Sie liessen uns nämlich links liegen. 9 Ruten waren draussen, 9 verschiedene Farben und Grössen. Heute war nichts zu holen. Erst um 15 Uhr lichtete sich der Nebel kurz und liess die Sonne durchblitzen.
IMG_20220115_145910.jpg
Als aber eine Stunde später wieder dichter Nebel aufzog ruderten wir zurück in den Hafen und machten uns auf den Nachhauseweg.

Wir verzeichneten 4 Bisse innerhalb kurzer Zeit in den Morgenstunden, aber keschern konnten wir keine Felche. Danach ging leider nichts mehr. Aus fischmässiger Sicht war es eine Nullrunde. Trotzdem war es ein lehrreicher und unterhaltsamer Tag. Lieber BAF, Danke für diesen tollen Angeltag.

Gruss
Kangooroo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
«Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, 'Wo kämen wir hin?' Und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.»
Kurt Marti, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1921 - 2017
Benutzeravatar
pge002
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Sep 2021, 07:15
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times
Canada

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von pge002 »

Salü Kangaroo

Danke für den Bericht. Ich war am Samstag ebenfalls am Greifensee auf Felchenjagd und kann in etwa gleichen Fangerfolg vermelden wie ihr :-) Jedoch war ich vom Ufer aus beim Steg Fällanden unterwegs. Von zuhause losgefahren bin ich gegen Mittag und hatte eigentlich mit schönsten Sonnenschein gerechnet und entsprechend Sonnenbrille und kaltes Bier eingepackt…erwartet hat mich jedoch eine dicke Nebelsuppe die einem kaum 50m Sicht erlaubten. Entsprechend war es auch kalt und wenig angenehm. Hinzu kam, dass auch die Fische keine Lust hatten an diesem Nachmittag. Rein gar nix ging. Eher frustriert packte ich meine Sachen gegen 17:00 Uhr wieder zusammen und war froh, als ich im warmen Auto nach Hause fahren konnte.

Naja, solche Tage solls wohl auch geben…sonst wäre ja jeder ein Fischer :lol:
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 33 times
Been thanked: 11 times
Gabon

Re: Felchen Fangbericht Greifensee 2022

Beitrag von Paschpu »

Kurzer Bericht von mir und meinem Kampf auf dem Greifensee (Samstag)

Wir waren von ca. 10:30 - 14:00 Uhr auch auf dem See. Gemäss Meteo rechnete ich mit strahlendem Sonnenschein und kalten Temperaturen. Was wir vorfanden war dickster Nebel und noch kältere Temperaturen. Aufgrund der Kälte "schneite" es teilweise aus dem Nebel.
Die Vorfreude war bei diesen Bedingungen dahin. Da wir einen Jungfischer dabei hatten ging es trotz den widrigen Bedingungen auf den See. Nach wenigen Ruderschlägen war das Ufer nicht mehr zu sehen und man fand sich in der dichten grauen Suppe wieder. Orientiert haben wir uns mittels Echolot und Google Maps, alles andere war nicht möglich. Schnell waren vielversprechende Signale auf 15-17m tiefe gefunden und wir ankerten.
Hegene aussuchen, Zapfen raus, Handrute runter und los ging es. Die Signale waren da und vielversprechend aber beissen wollten sie nicht richtig (2-3 Bisse konnten wir verzeichnen). Erschwerend kam hinzu, dass die Ringe und die Schnur immer wieder zufroren wodurch an ein gemütliches Fischen nicht zu denken war.
Als die Signale weniger wurden stand ein Spotwechsel an. Ich ruderte also ohne jegliche Orientierung los bis ich wieder Signale hatte. Ob ich schlussendlich wirklich an einen neuen oder wieder am gleichen Spot wie vorher Stand, kann ich nicht sagen :D :D Hätte ohne Nebel sicherlich lustig ausgesehen dieses planlose rumgerudere.
Neuer Spot selbes Spiel. Viele Signale aber beissen wollten sie nicht.
Von den gefrorenen Ringen und Schnüren genervt packten wir um 13:30 Uhr unsere Sachen zusammen und ruderten, wieder mit Hilfe von Google Maps, in Richtung Bootsplatz.



Mein Fazit ist schnell gezogen. Bei solchem Wetter ist das Fischen alles andere als ein Genuss :) Hätten wenigstens die Felchen gebissen, hätte man über vieles hinweg sehen können. So bleibt mir nur zu hoffen, dass das Wetter nächstes Wochenende besser ist und die Felchen beissfreudiger sind.

Gruss
Paschpu


Wo ist oben, wo unten?
Wo ist Ufer wo See?

Ich kann es euch auch nicht sagen :)
Neu 003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „Fangberichte Gambe/Hegenefischen“