Welche Forelle ist das?

Fragen und Antworten zum Thema: Der Fisch in seiner natürlichen Umgebung Verhalten, Habitat, Nahrung und Besatzmassnahmen/Bewirtschaftung.

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 05:35

nein, ein bachsaibling hat viel mehr "würmlimuster" (vermikulationen) über den rücken und oberen flanken, dieser hier, der eben ein hybrid ist, nur marginal.

aber es gibt durchaus fälle wo es schwierig wird genau zu bestimmen, denn wie gesagt bekommen solche hybride mal einen genteil mehr von jenem oder vom anderen elternteil mit. da kann es sein, dass der eine oder andere ein würmlimuster hat, aber z.b. keine blauen punkte (wie der bachsaibling) auf den flanken, oder keine roten gefärbten flossen (namaycush hat keine roten flossen), dafür aber blaue umrandete rote punkte. und der eine hat eine tief eingeschnittene schwanzflosse (namaycush), der andere eine mehr oder weniger gerade (bachsaibling gerade). und splakes sind oft weniger "grün" und heller als ein bachsaibling, allerdings verlieren die fische unmittelbar nach dem töten sowieso ihre farbe und tendieren limmer mehr zum verbleichen (versilbern). nur die flossen verbleiben dann in der originalfarbe.


splakes;

http://dwrcdc.nr.utah.gov/rsgis2/images ... lvsalv.jpg
http://media.basspro.com/images/articles/splake1.jpg
http://images.google.ch/imgres?http://w ... dtail.html

namaycush "original";
http://lh4.ggpht.com/_sSP-g92b83s/R5dIe ... armaanieriäLU.jpg

bachsaibling männlich;
http://www.rktl.fi/www/uploads/images/puronieria.jpg

bachsaibling weiblich;
http://www.lsrca.on.ca/News/PressReleas ... 0-106d.JPG



gut, bei uns gibts selten "splakes", denn wir haben in fliessgewässern grundsätzlich keine wilden namaycush. zu laichakten zwischen bachsaibliing und namaycush kommts dort wo beide im see an derselben stelle und zur selben zeit laichen, aber auch mehr in see zu- und abflüssen, wenn beide species sich dort vom fluss in den see zum laichen hinbegeben und ablaichen.




gruss

sa
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 07:15

und was für ein fisch ist das?

http://bss.sfsu.edu/holzman/courses/spr ... age001.jpg

gruss

sa
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon fisher91 » Mi 26. Nov 2008, 07:27

Schweizer Angler hat geschrieben:und was für ein fisch ist das?

http://bss.sfsu.edu/holzman/courses/spr ... age001.jpg

gruss

sa



peacock-trout :lol: :lol:

ne spass beiseite, weiss es nicht. aber dieses bild ist schon mal im ff aufgetaucht. bin mir sicher wird sich bald jemand melden.
Lieber es Vogelchischtli zemenagle, alse es Nagelchischtli zemevogle.
Benutzeravatar
fisher91
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 12:05

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon T-Rig » Mi 26. Nov 2008, 07:35

Schweizer Angler hat geschrieben:und was für ein fisch ist das?
http://bss.sfsu.edu/holzman/courses/spr ... age001.jpg


Golden Trout (Oncorhynchus mykiss aguabonita).
Benutzeravatar
T-Rig
 
Beiträge: 2965
Registriert: Fr 16. Mai 2008, 18:06

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 07:49

chapeau t-rig!

die forelle ist die chte goldforelle, also die die wild in wenigen flüssen kaliforniens vorkommt, befischung streng limitiert oder nur c&r.
hat nichts mit der goldforelle zu tun die wir in zuchten haben (palomino-trout), und die vereinfacht gesagt eine züchtung aus einer wilden albino-forelle aus virginia und einer kommunen rbf ist.
Zuletzt geändert von Schweizer Angler am Mi 26. Nov 2008, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Männchen und Weibchen

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 07:51

und noch ein "rätsel"; wie sieht man ob eine forelle (rbf und bafo) männlich oder weiblich ist, und dies auch bei kleinen forellen unter 25 cm?
im gegensatz zu vielen weissfischen ist eine geschlechtsbestimmung bei obegannten fischen ganzjährig möglich (bei weissfischen oft nur am laichausschlag ersichtlich)


gruss

sa
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon T-Rig » Mi 26. Nov 2008, 09:39

Benutzeravatar
T-Rig
 
Beiträge: 2965
Registriert: Fr 16. Mai 2008, 18:06

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 10:14

sehr kleines foto - cuttthroat? keine ahnung, warm oder eiskalt?

gruss

sa
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Marko » Mi 26. Nov 2008, 10:28

muischung zwischen bach und regenbogen forelle :stupids: :stupids:
Marko
 

Re: Welche Forelle ist das? Männdli oder Wiibli

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 10:46

und noch ein "rätsel"; wie sieht man ob eine forelle (rbf und bafo) männlich oder weiblich ist, und dies auch bei kleinen forellen unter 25 cm?
im gegensatz zu vielen weissfischen ist eine geschlechtsbestimmung bei obegannten fischen ganzjährig möglich (bei weissfischen oft nur am laichausschlag ersichtlich)


bei forellen (rbf, bafo und saiblingen) schaue ich auf den unterkiefer. bei grösseren salmoniden ab ca. 30 cm bidet sich auf dem unterkiefer und dessn spitze eine art höcker, auch laichhaken genannt). detutlich tritt er beim männchen in der laichzeit auf, oder kurz davor ( je nach art un region ab ca. mitte august).
bei kleineren forellen und je nach unterspecies (lokal angepasste art) kann derlaichhaken aber schwach ausgebildet sein, oder gar nicht erkennbar. dann schaue ich immer auf die lippe des oberkiefers (oberen rand des oberliefers; maxillare) die beim männchen deutlich hinter den hinteren augenrand ragt.

siehe hier;
http://www.grahamowengallery.com/fishin ... trout.html
beachte laichhaken und wie weit die oberlippe hinter den augenrand ragt

beim weibchen endet der oberkiefer direkt hinter dem hinteren augenrand; siehe hier;
http://img.photobucket.com/albums/v499/ ... ure003.jpg

bei der äsche hilft mir die rückenflosse;

männliche äsche hat eine grössere (höhere) und etwas längere rückenflosse;
http://homepages.see.leeds.ac.uk/~earaj/shoal/JPG/g.jpg

weibliche äsche;
http://www.e.lst.se/NR/rdonlyres/81C576 ... yling.jpeg

ein äschenpaar;
http://www.neildalrymple.com/assets/grayling2.jpg

soviel ich weiss kann man auch bei äschen auch an den afterflossen unterschiede erkennen, aber keine ahung wie



bei weissfischen treffe ich die geschlechtsbestimmung meist nur im sommer (mai/juni), wenn sie einen laichausschlag tragen. bei anderen fische habe ich keine ahnung, bei schleien kann man noch auf die flossengrösse achten, aber ich angle selten auf schleien;

brachsen-männchen;
http://www.19k.de/gallerie/rhein/200805 ... ag_055.jpg

gruss

sa
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon T-Rig » Mi 26. Nov 2008, 10:54

Schweizer Angler hat geschrieben:sehr kleines foto - cuttthroat? keine ahnung, warm oder eiskalt?


Eiskalt.
Benutzeravatar
T-Rig
 
Beiträge: 2965
Registriert: Fr 16. Mai 2008, 18:06

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 11:06

bumm, mich hats eiskalt erwischt.... :cry:
Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon zuma » Mi 26. Nov 2008, 11:10

Hallo
Hier auch noch einige Varianten unserer Forellen:
http://www.qub.ac.uk/bb-old/prodohl/Tro ... allery.htm
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)
Benutzeravatar
zuma
 
Beiträge: 323
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 17:25
Wohnort: am Wasser

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon Schweizer Angler » Mi 26. Nov 2008, 11:12

Benutzeravatar
Schweizer Angler
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 11:26

Re: Welche Forelle ist das?

Beitragvon T-Rig » Mi 26. Nov 2008, 11:12

Schweizer Angler hat geschrieben:bumm, mich hats eiskalt erwischt.... :cry:


Es ist eine Lenok Trout (Brachymystax lenok).
Benutzeravatar
T-Rig
 
Beiträge: 2965
Registriert: Fr 16. Mai 2008, 18:06

VorherigeNächste

Zurück zu Fischbiologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast